Den Arbeitsplatz harmonisch ins Wohnzimmer integrieren

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch meinen Blog-Arbeitsplatz zeigen und euch Tipps mitgeben, wie ihr einen Arbeitsplatz stilvoll und harmonisch in eure Wohnung einbinden könnt. Da Wohnraum in Großstädten, und besonders in München, teuer ist, habe ich kein gesondertes Arbeitszimmer, sondern meinen Arbeitsplatz in das Wohnzimmer integriert. Zwar überlegte ich zunächst, diesen in das Gästezimmer zu verlegen, doch diese Entscheidung verwarf ich dann schnell. Zum Einen möchte ich Gästen nicht zumuten, in einem Zimmer mit meinem ganzen Blog-Arbeitskram zu übernachten und zum Anderen ist es unpraktisch, sollten die Gäste einmal länger bleiben und ich dadurch meinen Schreibtisch nicht nutzen können.

Da mein Arbeitsplatz im Wohnzimmer steht war es mir wichtig, dass dieser nicht nach Büro aussieht. Mit den folgenden 5 Tipps schafft ihr es, Wohn- und Arbeitsbereich harmonisch miteinander in Einklang zu bringen.

1. Einen Esstisch als Schreibtisch umfunktionieren.

Typische Schreibtisch-Modelle verkörpern für mich: Arbeitszimmer! Wenn man diese dann in ein Wohnzimmer stellt wird der Raum schnell unruhig. Daher finde ich persönlich es schöner, auf kleine Esstische zurückzugreifen, denn diese sehen wohnlicher aus. Da ich bereits eine passende Kommode habe, fiel bei mir die Wahl auf einen kleinen quadratischen Esstisch der italienischen Marke SELVA. Der Massivholztisch in seinem warmen, dunklen Holz ist der ideale Kontrast zu meinen sonst weißen Wohnzimmermöbeln.

2. Bequemen und einladenden Schreibtisch Stuhl

Ergonomisch geformte Schreibtisch Stühle – für mich ein No Go im Wohnbereich! Da ich privat keinen 8h-Arbeitstag an meinem Schreibtisch verbringe, soll der Stuhl hauptsächlich bequem und schön sein. Einen rückenschonenden Stuhl auf Rollen brauche ich da nicht! Mir waren Armlehnen wichtig und eine bequeme Polsterung des Stuhls. Zudem sollte er das Bindeglied zwischen klassisch und modern sein, denn die restliche Einrichtung ist im Vergleich zu meinem Schreibtisch modern und mit klaren Linien. Ich habe mich für diesen Stuhl aus braunem Alcantara von Riess Ambiente entschieden. Ich finde seine Form und das Material sehr klassisch, doch die cleanen Beine machen ihn dennoch modern. Stühle aus Samt oder aus knautschigem Nappaleder finde ich als Schreibtischstühle auch ganz hervorragend.

3. Akzente setzen mit Accessoires

Arbeitsplätze neigen oft dazu, kühl und wenig wohnlich zu wirken. Im Büro hat man mit der Gestaltung oft wenig Spielraum, daher habe ich mich bei meinem Blog-Arbeitsplatz umso mehr ausgetobt. Ich habe meistens frische Blumen auf dem Schreibtisch stehen, füge Deko Elemente die jahreszeitlich passen hinzu und sorge mit einem hübschen Kissen für Gemütlichkeit. Was im Winter nicht fehlen darf: eine Duftkerze! Gerne mit beruhigenden Duftölen, damit ich nach einem langen Arbeitstag in meinem Hauptjob runterkommen und mich auf den Blog konzentrieren kann. Für Stifte und andere Schreibtischutensilien liebe ich es, leere Kerzengläser zu verwenden. Besonders schön finde ich die Gläser von Annick Goutal oder Diptique.

4. Mach eine Statement Lampe zum Highlight

Zwar steht mein Schreibtisch direkt am Fenster, dennoch brauche ich ein zusätzliches Licht. Eine cleane Schreibtischlampe wollte ich definitiv nicht, sondern ein echtes Statement! Daher habe ich mir diese außergewöhnliche Lampe von Riess Ambiente ausgesucht. Für helles Licht habe ich eine Glühbirne in hoher Wattzahl gewählt. Wenn euer Arbeitsplatz nicht genug Platz für eine große Leuchte bietet, dann könnt ihr auch eine coole Deckenleuchte verwenden und diese direkt über dem Arbeitsplatz anbringen – damit das Licht hell genug ist hängt ihr diese einfach tiefer. Dies erzeugt eine tolle Optik.

5. Mit einem Teppich den Arbeitsplatz optisch abgrenzen

Um den Arbeitsplatz optisch vom restlichen Wohnzimmer abzuheben empfehle ich einen Teppich! Ihr könnt euch für einen auffälligen Teppich entscheiden, wenn das restliche Wohnzimmer eher schlicht gehalten ist und umgekehrt.

Habt ihr den Arbeitsplatz auch im Wohnzimmer oder ein gesondertes Arbeitszimmer? Was sind eure ultimativen Tipps?

Alles Liebe, eure Jenni

** Anzeige in Kooperation mit Riess Ambiente **

Kommentare
  • Franziska

    Oh sehr toll endlich wieder ein Interior Post. Sieht super aus. Gerne mehr davon 🙂

    • Jennifer
      Franziska

      Danke liebe Franziska, sehr gerne 🙂

  • Rebecca

    Liebe Jennifer,
    das ist ein so schöner Arbeitsplatz! Ich kann mir gut vorstellen, dass Du gerne dort arbeitest! Ich mag es gerne aufgeräumt und wenn der Schreibtisch im Wohnzimmer steht, dann kommt man gar nicht erst in die Verlegenheit eine Messi-Attitude an den Tag zu legen!
    Ich liebe besonders die tolle Lampe!

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

    • Jennifer
      Rebecca

      Guten Morgen liebe Rebecca,

      ich hoffe, dass du gut in den Montag gestartet bist!

      Du sagst es…aber auch da muss ich mich disziplinieren immer aufzuräumen… 😉

      Hab einen tollen Tag und liebe Grüße
      Jenni