Dubai – aber eben nicht wie gewohnt

Wenn heute gemeinhin von Dubai gesprochen wird, dann meint eigentlich jeder Dubai Stadt. Doch neben Dubai gibt es noch mehr! Die Vereinigten Arabischen Emirate, mit der Hauptstadt Abu Dhabi, bestehen aus 7 Emiraten. In einem, nämlich Ras Al Khaimah, begann einst unsere Liebe zu diesem aufregenden Land. Wir buchten damals pauschal eine Reise nach Dubai und landeten dort. Schnell stellten wir fest, es ist Dubai – aber eben nicht wie gewohnt.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Mittlerweile kommen wir immer wieder hierher und jeder Dubai-Besuch beinhaltet immer auch ein paar Tage hier, denn es gibt in der Zwischenzeit jede Menge Verbindungen durch viele Freunde und Bekannte. Zudem ist es hier perfekt, um Strand-Urlaub zu machen. Einen kleinen Einblick in das etwas andere Emirat möchten wir euch hier geben.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

In Ras Al Khaimah leben ca. 300.000 Einwohner und man findet hier ein für die Region eher ungewöhnliches Zusammenspiel von Tradition und Moderne. Generell gibt es hier in der Arabischen Region nicht übermäßig viele historische Dinge, die auf die Entstehung der Emirate zurück gehen. Umso schöner, wenn man ein paar davon findet. Für uns als Europäer sind Bauwerke und Sehenswürdigkeiten vergangener Zeiten weitestgehend normal. Hier ist oft schon eine simple alte Mauer eines teilweise erhaltenen Gebäudes alles, was an Geschichte geblieben ist.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Das alte Ras Al Khaimah findet man im Zentrum der Stadt um den alten Hafen herum. Hier legen noch heute traditionelle Dhows ab, um zum Fischfang auf’s Meer zu fahren.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Es gibt immer wieder den Gänsehaut-Faktor, wenn man sich überlegt, dass diese Mauern quasi das einzige Relikt aus der Besiedlungszeit der Emirate sind. Damals, als die Nomaden anfingen, teilweise sesshaft zu werden.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Heute befinden sich hinter den Mauern kleine Läden Einheimischer, kleine Ateliers und Werkstätten. Ideal auch, um immer wieder kleine alte Schätze zu entdecken und zu kaufen.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Zum Feilschen ist immer Zeit und Raum. Besser ist es aber, man hat einen Local dabei. Dann ist die Verhandlungsbasis immer eine ganz, ganz andere, als wenn man als Fremder kommt. Als Freund geht man aber so oder so! Das ist es, was die Arabische Kultur ausmacht. 🙂

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Aber es gibt eben auch das moderne Ras Al Khaimah. Vieles, was man hier findet, wurde sich seitens der Regierung über lange Zeit beim Emirat Dubai angeschaut, und wenn etwas davon funktioniert hat, wurde es übernommen. Auch hier gibt es mittlerweile aufgeschüttete und bebaute Landflächen, diverse Shopping-Malls und moderne Business-Areas.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Das Schöne an einem eher kleinen Emirat: die Natur – in dem Fall die von uns so geliebte Wüste – ist immer nur einen Steinwurf entfernt. Verlässt man die bewohnten Gebiete, befindet man sich schon mittendrin. Einfach faszinierend! Dem einheimischen Kamel begegnet man oft auch direkt an der Straße, quasi hautnah. 😉

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Die Wüste und doch so viel Grün? Ja! Das Gebiet um Ras Al Khaimah ist durch eine – im Verhältnis zu den anderen Emiraten – üppigere Vegetation gekennzeichnet. Diese rührt von den häufigeren Niederschlägen im nahen Hadschar-Gebirge.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai PEPPER AND GOLDPIN IT!

Es ergibt sich sogar ein etwas höherer Grundwasserspiegel, was  eine teils intensive und ausgeprägte Landwirtschaft ermöglicht.

Ras Al Khaimah - das andere Dubai Jennifer PEPPER AND GOLDPIN IT!

Ras Al Khaimah - das andere Dubai Dirk PEPPER AND GOLDPIN IT!

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim Entdecken!

Eure „Wüstenfüchse“ 😉

Und wenn es Fragen gibt, immer her damit! Oder aber ihr schaut hier mal nach: http://rasalkhaimatourism.com

Kommentare
  • Mareike

    Hallo Jennifer, ich bin ziemlich begeistert von deinen Blogeinträgen und wie viel Mühe du dir dabei auch gibst 😉
    Durch dich bin ich auch auf die Idee gekommen mit meinem Freund unseren Sommerurlaub dieses Jahr in Ras Al Kaimah zu verbringen.
    Jetzt hätte ich da mal ein paar Fragen an dich, weil wir in der Zeit fliegen würden wenn Ramadan ist…
    Worauf ist speziell zu achten? Bekommt man in den Hotels trotzdem zu essen & trinken? Oder muss man sich wie ich bei einigen Beiträgen im I-net gelesen habe sogar auf dem Hotelzimmer verstecken?
    Und was sollte man beachten, wenn man Tagesausflüge macht?
    Ich hoffe du kannst mir ein wenig weiter helfen 🙂

    Viele Grüße Mareike

    • Dirk
      Mareike

      Hallo Mareike,

      freut mich, dass Du Dich für die Emirate begeistern kannst! Während des Ramadan ist es immer deutlich ruhiger, als im Rest des Jahres. Es ist so, dass während des Tages öffentlich nicht getrunken und gegessen wird, es somit auch nichts zu kaufen gibt (also beispielsweise bei Starbucks oder so). In den Supermärkten aber ganz normal! In den Hotels gibt es alles wie gewohnt. Dort kann man auch ganz normal essen und trinken. Das sollte man öffentlich nicht tun! Also – kein Verstecken im Hotelzimmer, aber eben öffentlich nicht essen und trinken. Nehmt euch, bei Ausflügen in die Öffentlichkeit beispielsweise, was zu trinken und essen mit, aber zieht euch zum Verzehr ins Auto zurück. So machen wir das immer…

      Ich hoffe, das hilft?

      Viele Grüße, Dirk

  • Mareike

    Vielen Dank für die schnelle Antowort 😉
    Ja es konnte mir weiterhelfen, falls ich aber doch noch ein oder mehrere Fragen habe würde ich mich noch einmal melden wenn es ok ist.
    Viele Grüße Mareike

    • Dirk
      Mareike

      Aber klar, gern! 😉

      Viele Grüße, Dirk

  • Mareike

    Hallo Dirk, ich hätte da doch nochmal eine Frage…
    Wie ist es genau mit Lebensmitteln, darf man die mit einführen? Ich esse beispielsweise jeden Morgen mein Joghurt mit Leinsamen, dürfte ich diese mitnehmen? 😀 oder gibt es da dann Probleme?
    Wir sind uns noch immer unsicher wegen des Zeitraums weil doch Ramadan ist…Wenn man Tagesausflüge unternimmt, aber dann mittags ja keine Läden offen haben…
    Beste Grüße Mareike

    • Dirk
      Mareike

      Hallo Mareike,

      über die aktuell gültigen Einfuhr-Beschränkungen für Lebensmittel kann ich nichts sagen, da wir diese Problematik noch nie hatten. Und ich denke zudem, dass eine Einfuhr von „Jogurt für ein paar Tage“ schon allein logistisch (Kühlung!!!) ziemlich aufwendig sein dürfte. Aber: die Supermärkte haben während des Ramadan nicht geschlossen! Es wird also alles ausreichend zu kaufen geben! 😉

      Viele Grüße, Dirk