Die BMW Driving Experience Snow and Ice in Sölden

Wer mir auf Instagram folgt wird bereits gesehen haben, dass ich kürzlich in Österreich war, um an der BMW Driving Experience Snow and Ice in Sölden teilzunehmen. Heute nun möchte ich euch ganz ausführlich davon berichten. Da ich das Fahren auf Schnee und Eis schon von jeher sehr mag, stand dieses Training bereits sehr lange ganz oben auf meiner Wunschliste. Dieses Jahr nun war es dann endlich soweit. Und von der Anfahrt, über das Hotel und die Verpflegung, bis hin zur Veranstaltung selbst war es eine rundum gelungene Sache. Aber lest selbst… 😉

Lange Tradition und BMW Motorsport-Gene

BWM bietet seit nunmehr über 40 Jahren die Driving Experience an. Bereits im Jahre 1976 fasste der damalige BMW Vorstand den Entschluss, jedem Autofahrer die Möglichkeit zu geben, sein Fahrzeug auch im Grenzbereich beherrschen zu können und auf gefährliche Situationen im Straßenverkehr optimal vorbereitet zu sein. Damit war BMW schon damals Vorreiter und bot als einer der ersten Automobilhersteller überhaupt diese Fahrtrainings an. Diese waren nicht allein dem reinen Streben nach mehr Sicherheit im Umgang mit dem eigenen Automobil gewidmet, sondern dienten dazu, die Freude am Fahren auch im Grenzbereich zu erleben. Und so ist es nur konsequent, dass man sich von Anfang die Erfahrungen aus dem Motorsport sicherte und der BMW Motorsport GmbH die Leitung der Trainings übertrug. Die BMW Driving Experience gehört zur BMW M GmbH.

München – Sölden und zurück mit dem aktuellen BMW X1

Die Anfahrt von München nach Sölden gestaltete sich nicht unbedingt ganz einfach, da es an diesen Tagen viel Neuschnee gab und einige Straßen um Garmisch herum sogar gesperrt waren. Die Räumdienste taten ihr Bestes, doch dauerhafter Schneefall machte es einfach unmöglich, alle Straßen gleichzeitig freizuhalten. Gut, dass ich auf diese Verhältnisse vorbereitet war und mir ein für diese Bedingungen optimal ausgestatteter Begleiter zur Verfügung stand: der BMW X1 25d xDrive! 🙂

BMW X1 BMW Driving Experience Snow and Ice Winterlandschaft TirolPIN IT!

BMW X1 BMW Driving Experience Snow and Ice Winterlandschaft TirolPIN IT!

Der kleine, äußerst agile und sportliche Allradler zog auf den Autobahnen präzise und von den Wetterbedingungen unbeeindruckt seine Spur. Und es störte ihn keineswegs, dass wir oft die ersten waren, die dem neuen Schnee das Profil aufdrückten. Der Geradeauslauf und die Spursicherheit überzeugten enorm. Über die tief verschneiten Straßen am Fernpass ging es nach Österreich und auf optimal geräumte Autobahnen. Fast ein wenig schade, dachte ich mir, denn das Handling und der Vortrieb des X1 auf schneebedeckter Fahrbahn waren wirklich grandios. Aber ich sollte meine Chance bekommen, die Winterqualitäten des BMW xDrive auszuprobieren…

In Sölden angekommen musste ich feststellen, dass die Kollegen des österreichischen Winterdienstes ganze Arbeit geleistet hatten und es auf den Straßen nahezu keinen Schnee mehr gab. Das war mir aber Herausforderung genug, die umliegenden Straßen und Pässe nach der weißen Pracht abzusuchen. Ich machte mich also auf ins nahe Gurgl und Hochsölden und wurde belohnt! 🙂

BMW X1 BMW Driving Experience Snow and Ice Winterlandschaft TirolPIN IT!

Nur ein paar Kilometer von Sölden entfernt bot sich hier Winter in seiner ganzen Schönheit! Es schneite ununterbrochen, es gab unglaublich viel Schnee und die Straßen waren alle mit einer geschlossenen Schneedecke versehen. Also genau die richtigen Bedingungen, um dem BMW xDrive so richtig auf den Zahn zu fühlen! Ab der Zufahrt vom Tal hoch nach Gurgl gab es nur eine Richtung: bergauf! Ziel: die auf 2.175 Meter gelegene Mautstelle Hochgurgl. Und das war wirklich die reinste Form der (Winter-)Freude am Fahren!

Der Allrad des X1 krallte die vier Räder geradezu bissig in den Schnee, schob das Fahrzeug wie auf trockenem Asphalt spielerisch vorwärts und überzeugte mit enorm sicherem Handling in jeder Spitzkehre. Das war einfach faszinierend und ich bekam das Grinsen nicht aus dem Gesicht! Besonders schön war, dass fast kein weiteres Fahrzeug unterwegs war und ich so die ganze Straße für mich allein hatte.

BMW X1 BMW Driving Experience Snow and Ice Winterlandschaft Tirol Sölden HochgurglPIN IT!

13% Steigung und Anfahren am Berg auf schneebedeckter Fahrbahn

In Hochgurgl angekommen stand dann noch DER Härtertest schlechthin an – das Anfahren am Berg! Jeder, der winterliche Straßenverhältnisse kennt und die damit verbundene Herausforderung, wenn es um sicheres Anfahren bergauf geht, kann sich ungefähr vorstellen wie es ist, dies an einem Berg mit 13% Steigung zu versuchen. Sicher eine Situation, die man nicht alle Tage vorfindet und daher eine ganz besondere Erfahrung. Und klar würde man wahrscheinlich nicht auf die Idee kommen, an einer solchen Steigung bergauf stehenzubleiben, aber ich wollte euch die schiere Masse Schnee unbedingt im Bild festhalten und „musste“ daher genau in dieser Fahrtrichtung dort anhalten, da es sich um eine Einbahnstraße handelte. 😉

BMW X1 BMW Driving Experience Snow and Ice Winterlandschaft Tirol Sölden Hochgurgl PIN IT!

Aber: nachdem xDrive mich schon so souverän und sicher nach oben gebracht hat, war ich davon überzeugt, dass ich auch dort problemlos wieder anfahren kann. Zwei der vorbeifahrenden Räumfahrzeuge mit Schneeketten waren da wohl anderer Meinung und hielten an, um – ganz der freundlichen österreichischen Mentalität entsprechend – ihre Hilfe anzubieten. Zuversichtlich lehnte ich dankend ab, machte im dichten Schneetreiben meine Bilder und fuhr ohne auch nur den Hauch einer Unsicherheit oder dem geringsten Rutscher weiter. Es war einfach unglaublich, wie grandios die Schlupfregelung des BMW xDrive ihren Dienst verrichtete und die immerhin 231 PS unter Kontrolle brachte! Und genau so unglaublich sicher ging es mit dem Bergabfahr-Assistenten – oder wie das System ganz genau heisst: Hill Decent Control (HDC) – auch wieder zurück ins Tal.

Mein Fazit zum X1

Ich habe die Tage mit dem BMW X1 wirklich genießen können. Das aktuelle Modell ist ein richtig erwachsenes Fahrzeug geworden. Es reicht mit der Größe seines Innenraums nicht nur fast an die Dimensionen der vorherigen X3-Baureihe heran, sondern punktet auch in Sachen Verarbeitungs-Qualität und technischer Ausstattung auf ganzer Linie. Sein Image des puren Einsteiger-Fahrzeuges in die SUV-Klasse von BMW hat der X1 längst abgelegt und überzeugt durch jede Menge technischer Innovationen.

Ich konnte mich während der Tage mit ihm eindrücklich davon überzeugen, dass er nicht nur auf dem Papier ein jeder Situation gewachsener, vollwertiger Allradler ist. Dank seiner klasse Motorisierung und den 231 PS gab es jede Menge Fahrspaß inklusive! Er bestätigte seine SUV-Qualitäten noch einmal auf ganz eigene Art und Weise, als es am Tag der Rückreise morgens sehr zeitig nach München ging und 35 cm Neuschnee ohne Unterstützung des Winterdienstes für ihn keine wirkliche Herausforderung darstellten. Die Alcantara-Stoff-Kombination der M-Paket Innenausstattung ist übrigens die für mich empfehlenswerteste Variante, denn sie bewies echten Nehmer-Qualitäten und Robustheit.

BMW X1 BMW Driving Experience Snow and Ice Winterlandschaft TirolPIN IT!

Anreisen, Ankommen, Wohlfühlen – BMW und seine Partner

Keine Freude am Fahren ohne die richtigen Partner, so BMW’s Devise. Events der Driving Experience, die sich über mehrere Tage erstrecken, beinhalten auch immer die passende Location für Übernachtung und Verpflegung. In diesem Fall war es das DAS CENTRAL Hotel in Sölden. Das Hotel ist eines der Aushängeschilder im Tiroler Tourismus und das einzige 5-Sterne Haus im Ort. Und diese 5 Sterne trägt es vollkommen zu Recht, denn das Versprechen des Hauses, Urlaub auf höchster Stufe zu definieren, ist viel mehr, als nur ein reines Versprechen.

DAS CENTRAL Hotel Sölden ALPINE . LUXURY . LIFE BMW Driving ExperiencePIN IT!

ALPINE . LUXURY . LIFE – die Hotel eigene Philosophie – spürt man von der ersten Sekunde an. Der Empfang in der stylishen Lobby ist weit mehr, als nur ein empfangen. Es ist vielmehr ein „willkommen heißen“, wie man es kennt, wenn man gute Freunde besucht. Die freundlichen Mitarbeiterinnen kümmern sich nicht nur um das Gepäck der Gäste und den Check-In Prozess, sondern begleiten den Gast auch auf sein Zimmer und machen ihn mit allen Annehmlichkeiten und vertraut. So kommt man wirklich an und kann seinen Aufenthalt vom ersten Augenblick an genießen.

Lobby DAS CENTRAL Hotel Sölden ALPINE . LUXURY . LIFE BMW Driving ExperiencePIN IT!

Die Zimmer des Hauses sind alle in einer tollen Kombination aus dem der Region entsprechenden Holz und sehr modernen Elementen gehalten. Eine Atmosphäre, die wohlige Wärme verbreitet und doch so angenehm leicht und elegant ist. Hier ist Wohlfühlen garantiert. Nicht zuletzt dadurch, dass man im Hotel auf jede Menge zeitgemäße elektronische Unterstützung setzt, wenn es darum geht, die Wünsche der Gäste zu koordinieren.

Suite DAS CENTRAL Hotel Sölden ALPINE . LUXURY . LIFE BMW Driving ExperiencePIN IT!

Zimmer DAS CENTRAL Hotel Sölden ALPINE . LUXURY . LIFE BMW Driving ExperiencePIN IT!

Suite DAS CENTRAL Hotel Sölden ALPINE . LUXURY . LIFE BMW Driving ExperiencePIN IT!

Wohlfühlen kann man sich im DAS CENTRAL auch kulinarisch auf höchstem Niveau. Im Arrangement für die Driving Experience ist Halbpension beinhaltet, was das großzügige Feinschmecker-Frühstück in Buffet-Form mit hausgemachten Eierspeisen, bunter Saftbar, frischen Früchten und ein erlesenes 5-Gang-Gourmetmenü aus der preisgekrönten Küche am Abend einschließt.

DAS CENTRAL und seine Spa & Beauty Highlights

DAS CENTRAL bietet neben einer einladenden Ausstattung und kulinarischen Highlights natürlich noch viele andere Annehmlichkeiten. Spa & Beauty werden hier gelebt. Die Wasserwelt Venezia empfängt ihre Gäste mit einer großzügigen Pool- und Saunalandschaft und es sind jede Menge individueller Treatments buchbar. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten und kann sich in die vertrauensvollen Hände der Wellness-Spezialisten begeben.

DAS CENTRAL definiert Urlaub in Österreich auf höchstem Niveau. Und das dies nicht nur Anspruch ist, sondern auch tagtäglich umgesetzt wird, verdeutlichen zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Im Rahmen der renommierten World Luxury Hotel Awards 2017 wurde das Hotel beispielsweise als bestes „Luxury Mountain Hotel 2017“ in Europa und als bestes „Luxury Wellness Hotel 2017“ in Österreich ausgezeichnet.

Bergblick Tirol DAS CENTRAL Hotel Sölden ALPINE . LUXURY . LIFE BMW Driving ExperiencePIN IT!

Die BMW Driving Experience – keine Praxis im Schnee ohne Theorie

Am Abend vor dem Start der praktischen Einheiten stand das Theorie-Training auf dem Programm. Bremsen, optimaler Bremspunkt, Ausweichen, die richtige Einstellung der Sitzposition, Untersteuern und Übersteuern, technische Unterstützung durch die diversen Systeme in den Fahrzeugen – all das sind die Themen der obligatorischen Einführung. Es gab jede Menge interessanter Fakten und die knapp zwei, sehr kurzweiligen, Stunden dienten der Auffrischung von einst Gelerntem extrem gut.

DAS CENTRAL Hotel Sölden ALPINE . LUXURY . LIFE BMW Driving ExperiencePIN IT!

Nach der Theorie gab es dann noch ein tolles gemeinsames Abendessen, garniert mit ganz vielen interessanten Episoden der Instruktoren. Sie alle blicken zum großen Teil auf sehr langjährige Erfahrungen mit der BMW Driving Experience zurück und so gab es unglaublich viel zu berichten. Und auch die Teilnehmer untereinander hatten Zeit sich kennenzulernen und auszutauschen.

Training Day und jede Menge Action

Am Tag des Trainings ging es dann recht früh los. Für 8:15 Uhr hatte Fritz, unser Chef-Instructor, das Treffen in der Lobby angesetzt. Vorab gab es aber natürlich ein tolles Frühstück im DAS CENTRAL. Die Auswahl ist wirklich riesig und erlesen. Ich bin mir nicht sicher, aber allein um die 15 Sorten Müsli werden angeboten. Und dazu sicher ebenso viele Brotvariationen, die es sich wirklich alle zu probieren lohnt. Das Hotel setzt auf lokale Spezialitäten und wartet mit dem Besten aus der regionalen Bio-Landwirtschaft auf. So kann man jedem noch so anstrengenden Tag gut gestärkt entgegensehen.

BMW M2 im Schnee BMW Driving ExperiencePIN IT!

BMW M2 im Schnee BMW Driving ExperiencePIN IT!

Ich konnte es mir nicht verkneifen, schon vorab einmal raus auf den Parkplatz zu gehen, um nach den automobilen Begleitern zu schauen. Und der Anblick machte wirklich Lust auf den Tag! Fünf BMW M2 und fünf 330d Limousinen standen für die ersten Trainingseinheiten bereit. Das war vielversprechend… Im Konvoi ging es nach der Fahrzeugübergabe dann zum Trainingsgelände. Der Winter machte seinem Namen an diesem Tag alle Ehre und schickte jede Menge Neuschnee. Das war natürlich dem Thema des Trainings perfekt angemessen und realistischere Bedingungen konnte man sich kaum wünschen.

BMW X3 M40i und 330d im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW 330d im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW verfügt in Sölden über zwei präparierte Trainingsflächen. Eine im Tal am Rande von Sölden, die andere oben auf dem Tiefenbachgletscher. Durch den vielen Neuschnee und die damit verbundene Lawinengefahr stand uns leider nur die Fläche im Tal zur Verfügung. Aber das sollte der Freude am Fahren keinen Abbruch tun.

BMW M3 im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

Panaoramaview Sölden Tirol Österreich BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

Nach dem Fotoshooting für die Teilnehmer und einer kleinen Einführung über die Abläufe auf dem Trainingsgelände standen zunächst Slalom und Handling auf dem Programm. Diese Übungen sind im Trockenen und auf Asphalt maximal ein gängiges Warm-up für den Tag – auf dem Untergrund, auf dem wir uns befanden, stellten sie jedoch gleich eine wirklich echte Herausforderung dar. Es ist einfach faszinierend zu sehen, wie verzögert ein Fahrzeug auf Beschleunigung und Lenkverhalten reagiert und wie sensibel man seinen rechten Fuß beim Druck auf das Gaspedal einsetzen muss.

Dirk BMW M2 BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW M2 im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW X3 M40i und M2 im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

Besonders deutlich wurde die unterschiedliche Handhabung beim Ausweichen während einer simulierten Notbremsung. Dieses Manöver war der nächste Programmpunkt und verdeutlichte beeindruckend das völlig andere Ansprechen des Fahrzeuges auf den ungewohnten Untergrund. Schnelle Reaktionen sind natürlich gefragt, aber das Ausweichen funktionierte nur dann erfolgreich, wenn die Lenkbewegung extrem sanft und gefühlvoll ausgeführt wurde. Andernfalls verloren die Vorderräder ganz schnell den Grip und es ging den Pylonen an den Kragen. Und hier sahen sich alle Teilnehmer einer wirklichen Herausforderung gegenüber. Nach einigen Anläufen klappte das aber bei allen bestens – der Geduld des Instructors sei Dank! 🙂

Macho M2 gegen Softie 330d und echtes James Bond Feeling

BMW M2 gegen BMW 330 Diesel in einem Beschleunigungsrennen…? Nun, die harten technischen Fakten sind eindeutig und es bestand kein Zweifel, wer hier das Rennen machen würde. Aber weit gefehlt! Ein M2 hat durch seine Motor- und Fahrwerks-Charakteristik auf diesem Untergrund keine Chance! Breite, harte und auf Geschwindigkeit ausgelegte Winterreifen und viel (zu viel) Power gegen deutlich schmalere, mit einer weicheren Gummimischung ausgestatteten Reifen und einem viel sanfteren Ansprechverhalten des Motors – das ließ am Ende keine zwei Meinungen zu. Nach 10 Durchgängen der Challenge war der 330d mit 10:0 der eindeutige Sieger! 😉

BMW M2 und 330d im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

Danach hieß es: Agentenwende! DAS Highlight eines jeden BMW Driving Experience Trainings, denn bei fast keinem Manöver kommt mehr Spaß auf. Und keines wird der Normalverbraucher im täglichen Leben seltener brauchen, bzw. kann es so selten und ungestraft im öffentlichen Verkehr anwenden. Es geht im Rückwärtsgang los. Vollgas! Und dann an der markierten Stelle durch scharfes Einlenken den Grip der Vorderachse unterbrechen. Der Effekt: das Fahrzeug dreht sich einmal um 180 Grad und man steht in Fahrtrichtung. Hier sind schnelle Handgriffe gefragt, denn man muss während der Bewegung aus dem Rückwärtsgang in die Vorwärtsgänge wechseln, um nach der Drehung nicht zum Stehen zu kommen. Das ist beim ersten Mal viel Arbeit, macht aber nach wenigen Versuchen jede Menge Spaß.

BMW i8 im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW i8 im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW i8 im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW xDrive im Grenzbereich erleben

Von xDrive, dem intelligenten Allrad-System von BMW, haben vermutlich schon viele etwas gehört. Oder wer erinnert sich nicht an die TV-Werbung mit dem kleinen Harlekin, der seine Arme und Beine so wild und flexibel bewegen konnte? Genau! Und das ist auch die ideale vereinfachte Veranschaulichung des BMW Allrad-Systems und seiner Wirkungsweise, was die Kraftübertragung und Schlupfregelung betrifft. Ich selbst bin schon recht häufig Fahrzeuge mit Allrad gefahren, aber auf Schnee und Eis konnte ich diese noch nie so wirklich testen. Umso schöner war es, dass es im Teil 2 des Snow and Ice Trainings mit den xDrive-Fahrzeugen auf die Berge und Pässe ging. Und noch schöner, dass ausreichend Schnee vorhanden war, um wirklich reale Bedingungen zu haben! 🙂

BMW X3 und X4 im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW 4er Gran Coupé und 5er im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

Allrad heißt nicht zwangsläufig SUV oder reiner Geländewagen. In fast allen BMW Modellen ist xDrive als Option erhältlich, und wer Wintersportler ist, sieht oft auch den ganz normalen PKW den tiefsten Winter souverän meistern. Dann ist in aller Regel davon auszugehen, dass das Fahrzeug mit einem Allrad-Antrieb ausgestattet ist. Wir fuhren mit ganz unterschiedlichen Modellen in die Berge: X3, X4, X5, X6, sowie 3er, 4er Gran Coupé und 5er. Es ging hierbei um das Anfahren am Berg, die Gefahrenbremsung und die Möglichkeiten und Funktionsweise des BMW Notbrems-Assistenten. Alle Fahrzeuge und Teilnehmer meisterten die diversen Herausforderungen hervorragend.

Es ist kaum zu glauben, wie ungehindert man mit einem Allrad auf steiler, tief verschneiter Straße bergauf anfahren kann und wie extrem sicher eine Bergabfahr-Hilfe das Fahren talwärts macht. In dem Moment freute ich mich besonders, dass ich diese Dinge am Tag vorher schon einmal ganz für mich alleine ausführlich erleben durfte. Es war ein riesen Spaß und brachte jede Menge Erkenntnis-Gewinn für alle! Und dazu gab es noch jede Menge unglaublich faszinierende Aussichten…

BMW 330 und 4er Gran Coupé im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

Winterlandschaft Passstraße Tirol Österreich BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

BMW 4er Gran Coupé im Schnee BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

Für jeden Anspruch genau das richtige Programm

Einsteiger, Fortgeschrittener, Profi… Sommer- oder Wintertraining… Der reinen Übung wegen oder in Verbindung mit einer außergewöhnlichen Urlaubsreise – für wirklich jede Anforderung bietet die BMW Driving Experience das richtige Paket! Besonders auf junge Leute und Fahranfänger legt BMW das Augenmerk. Schon mit einem halbtägigen Grundlagentraining kann jeder seine Sicherheit beim täglichen Umgang mit seinem Fahrzeug verbessern. Ideal sind die Trainings, die über zwei oder drei Tage gehen, denn hier kann man jede Menge an Erfahrungen mitnehmen.

Ambitionierten Sportlern und Besitzern von M-Fahrzeugen widmet BMW seine Performance und Rennstrecken-Trainings. Einfach einmal in aller Ruhe und Ausführlichkeit driften und das ohne Reue? Ja! Diverse Drift-Trainings machen auch das möglich. Und wer schon immer einmal auf Safari nach Afrika wollte, kommt ebenso auf seine Kosten und kann die grandiose Tierwelt Südafrikas oder Namibias mit einem BMW X-Fahrzeug erkunden. Übernachtet wird dabei in wunderschönen Guest Houses und Lodges inmitten der ursprünglichen Natur der Region.

Sollte Afrika vielleicht ein wenig zu heiß und staubig sein und man ist eher den nördlichen Gefilden zugetan, dann ab zum Polarkreis nach Arjeplog zum Wintertraining. Dort erlebt man wohl am eindrucksvollsten das, was Erprobungsfahrer aller Hersteller erleben, wenn es mit Prototypen auf den zugefrorenen Seen Skandinaviens zur Sache geht. Und obendrein bestehen erhöhte Chancen auf Polarlichter, die wohl das absolute Highlight eines Trainings auf Schnee und Eis sein dürften.

 

Ein wirklich unvergessliches Erlebnis

Die Tage mit BMW bei der Driving Experience waren ein unglaubliches Erlebnis. Von der Buchung bis zum Abschluss und der Übergabe der Zertifikate – alles war perfekt organisiert und geplant. Selbst auf die in meinem Fall nicht vorhersehbaren Wetterkapriolen wurde gelassen und professionell reagiert und für die Teilnehmer so gut wie unmerkbar Alternativen gefunden. 40 Jahre Erfahrung sind eben durch nichts zu ersetzen.

Eine Auswahl an rund 50 verschiedenen Trainings in über 30 Ländern lässt kaum Wünsche offen. Über diese Trainingsangebote – übrigens für 4 und 2 Räder! – hinaus können bei der BMW Driving Experience jederzeit auch ganz individuell zugeschnittene Pakete gebucht werden, beispielsweise für Firmenevents oder Incentives. Hier trägt man den Anforderungen seiner Kunden Rechnung und hat für wirklich alle Belange das passend konfigurierte Training.

Ihr habt auch Lust bekommen? Dann ab zur Buchungsseite… Oder beschenkt doch eure Lieben zum bevorstehenden Valentinstag einfach mit einem Gutschein für einen der tollen BMW Events… 😉 Ich kann es nur wärmstens empfehlen!

Winterlandschaft Tirol Österreich BMW Driving Experience Ice and SnowPIN IT!

** Vielen Dank an BMW für die freundliche Unterstützung! Diese hat mein Urteil über die Veranstaltung oder das zur Verfügung gestellte Fahrzeug nicht beeinflusst.**

Kommentare

  • AnJa

    Toller Beitrag, lieber Dirk!!!
    Jetzt habe ich auch große Lust auf so eine Experience. Welche der beiden Snow Experiences würdest du empfehlen, bzw. wo liegen die Unterschiede?

    Danke!

    • Dirk
      AnJa

      Hallo und vielen Dank – freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt! 🙂

      Naja, es kommt ganz darauf an, ob man Zeit genug hat, an einem mehrtägigen Training teilzunehmen oder nicht. Bei mehreren Tagen nimmt man natürlich wesentlich mehr mit, das ist klar. Aber auch das „Kurzprogramm“ bietet bereits viele tolle Erkenntnisse und Übungen und jede Menge Freude am Fahren. Ich würde empfehlen, einmal für die kürzere Experience in den Schnee zu gehen und das Ganze dann mit einer Drift-Experience auf trockener Trainingsfläche zu ergänzen. Das ist für mich die optimale Kombination. 😉

      Viele Grüße und ganz viel Spaß!

      Dirk

  • DAS CENTRAL Hotel

    Lieber Dirk! Vielen Dank für den tollen Bericht über die BMW Driving Experience bei uns in Sölden. Es war uns ein großes Vergnügen, dich bei uns im Haus zu haben. Bis hoffentlich bald mal wieder! Liebe Grüße vom DAS CENTRAL Marketing-Team

    • Dirk
      DAS CENTRAL Hotel

      Liebes DAS CENTRAL Marketing-Team, ich bedanke mich bei euch für die schöne Zeit im CENTRAL! Die Tage habe ich sehr genossen und es wird sicher sehr bald schon einen erneuten Besuch geben. Denn wie ich hörte, hat DAS CENTRAL auch im Sommer jede Menge tolle Annehmlichkeiten zu bieten. Darauf freue ich mich schon! Und gefreut hat mich auch, dass euch der Beitrag gefällt! Also, auf bald und alles Gute! 😉 Dirk