Q&A: Ich beantworte eure Fragen

Seit jeher interessieren euch besonders die persönlichen Beiträge. Diese werden mit dem größten Interesse gelesen. Täglich erhalte ich viele Instagram Direktnachrichten mit bestimmten, sich wiederholenden Fragen. Zudem bewegte mich die Instagram Funktion „stelle eine Frage“ dazu, diesen Beitrag zu verfassen. Ihr habt so viele Fragen gestellt, dass ich diese bei Instagram gar nicht beantworten konnte. Zudem wäre es doch schade, wenn die Antworten nach 24h wieder verschwinden. 

Ihr habt gefragt – ich antworte! Viel Spaß beim lesen!!!


Bist du in einer festen Beziehung? Warum sieht man nie gemeinsame Fotos von euch beiden?


Die am meisten gestellte Frage beantworte ich euch direkt zu Beginn des Beitrages: JA, ich bin in einer festen Beziehung und sehr glücklich <3 Warum ich keine gemeinsamen Fotos zeige? Ich teile so unglaublich viele Dinge die ich mag und die mir Freude bereiten, aber ich möchte auch klare Grenzen setzen. Und meine Beziehung gehört zu den Dingen, die ich aus dem Internet rausshalten möchte. Durch Social Media ist eine Beziehung einer Belastung ausgesetzt, da das eigene Leben gläsern ist. Und dies möchte ich durch das öffentliche präsentieren meiner Beziehung nicht noch verstärken.


Was machst du hauptberuflich und wie sieht dein Zeitmanagement aus um Blog und Job unter einen Hut zu bringen?


Mein Instagram Account und der Blog sind ein reines Hobby. Ich fotografiere wahnsinnig gerne, mag es kreativ sein zu können und am meisten liebe ich es, meine Begeisterung für BMW und Mode zu teilen. Daher ist dies wohl das schönste und abwechslungsreichste Hobby was ich mir vorstellen kann. Da ein Hobby Spaß machen soll, setze ich mich mit dem Blog und Instagram nicht unter Druck. Wenn ich am Abend und am Wochenende Lust und Zeit habe, prodziere ich Inhalte und Bilder. Ich denke, sobald ein solches Hobby zur Pflicht wird, sollte man damit aufhören, denn dann ist es nicht mehr authentisch.

Die Kunst an Social Media ist es, Dinge mit dieser digitalen Welt zu teilen und auf der anderen Seite, private Dinge zu schützen. Aus diesem Grund halte ich meine Arbeit bewusst aus Social Media raus, teile keine Momente aus meinem Berufsleben und während der Arbeitszeit ist Social Media für mich tabu. Dies werde ich auch weiterhin so handhaben und hoffe auf euer Verständnis. 


Wie alt bist du und was hast du studiert? Angenommen du könntest die Zeit zurückdrehen – würdest du den gleichen Weg wieder gehen?


Ich werde im Oktober 32 Jahre (Jahrgang 1986). Nach meinem Abitur 2006 habe ich Wirtschaftsrecht studiert. Der Studiengang bestand zu 50% aus Jura, 25% BWL und Ergänzungsfächer wie Rhetorik, Verhandlungsführung und praxisnahen Inhalten wie zB. Projektmanagement. Aufgrund der Praxisnähe und dem breiten Einblick in die Rechtswissenschaftlichen Fächer hat mich das Studium besonders interessiert und ich habe wirklich gerne studiert. Das Studium war anspruchsvoll und hat mir Spaß gemacht.

Würde ich es im Nachhinein nochmal studieren? Jein. Dies liegt jedoch keineswegs am Studiengang, sondern eher an meinen geänderten Interessen und meiner persönlichen Entwicklung. 

PIN IT!


Warum bist du so begeistert für BMW? Magst du auch andere Autofirmen?


Das Auto ist nur ein Gebrauchsgegenstadt? Für einige Menschen mag das zutreffen, für mich (und viele andere) nicht. Automobile transportieren Freude und wecken Emotionen. Aus diesem Grund liebe ich auch BMW, da ich die Autos und die Marke mit vielen Dingen verbinde. Meine Papa und mein Bruder fuhren immer BMW und liebten die Marke, meine ersten Fahrversuche und auch mein erstes Auto war ein BMW. Zudem habe ich unzählige schöne Momente durch meine BMW’s erlebt und verbinde Autos auch mit bestimmten Menschen. All das hat geprägt und die „Liebe reifen lassen“. Neben der Emotionalität treffen die BMW Modelle auch genau meinen Geschmack und verkörpern für mich die perfekte Kombination aus Sportlichkeit und Luxus, ohne dabei prollig zu wirken. Mit einem BMW möchte man nicht „zeigen was man hat“, sondern einfach die Freude am Fahren genießen… (ok, dies könnte auch ein Werbe-Slogan sein…doch es sprudelte gerade einfach so aus mir heraus). In dem Beitrag zu meinem BMW M2 könnt ihr mehr darüber lesen wie die Liebe zu BMW entstand und welchen schönen Moment mit meinem Papa ich damit verbinde.

Mag ich andere Autofirmen? Andere Hersteller bauen definitiv auch schöne und hochwertige Autos mit super Performance. Doch ein Auto muss mich emotional packen – das war bisher nur bei BMW der Fall. Wie zB. in Pebble Beach schaue ich mir auch hin und wieder gerne Autos anderer Hersteller an, doch wirklich besitzen und fahren möchte ich nur einen BMW.

PIN IT!


Gibt es Beautyprodukte, auf die du auf keinen Fall mehr verzichten möchtest? Hast du einen ultimativen Geheimtipp, den sich jede Frau zulegen sollte?


Was Beautyprodukte betrifft bin ich sehr experimentierfreudig und liebe es, Neuheiten zu testen. Doch es gibt auch Produkte, welche ich schon lange nutze und nicht mehr missen möchte, da ich von der Wirkung einfach überzeugt bin. Ich habe euch hier mal meine derzeitigen Beauty Lieblinge zusammengestellt:PIN IT!

Die Elixier Ultime Haarkur von Kérastase liebe ich schon seit Jahren und auch wenn ich in Punkto Haarpflege gerne experimentiere, bleibt diese reichhaltig pflegende Kur immer in meiner Pflegeroutine | Augencreme ist das A und O in der Gesichtspflege, da die zarte Haut um die Augen besonders pflegebedürftig ist. Mein Favorit für empfindlicher Augenhaut: die La Mer Augencreme. Welche Produkte ich von La Mer such nicht mehr missen möchte, lest ihr hier | Seit einiger Zeit ist es DER Beautytrend: ein Dermaroller. Feine Nadeln fördern die Durchblutung und verfeinern die Poren. Schon nach 2 Wochen Benutzung konnte ich einen Unterschied spüren und gebe ihn nicht mehr her | Ein schöner Teint braucht einfach Glow! Da ich nicht von Natur mit diesem gesegnet bin, greife ich täglich auf das PIXI Glow Mist zurück und es wirkt Wunder | Willkommen im Club der anonymen Dior Lip Glow Süchtigen! Ohne diese Lippenpflege, welche einen strahlenen Rosa Kussmund zaubert, gehe ich nie aus dem Haus. Nie. | Ich stehe total auf Tuchmasken und dieses Maskenwunder aus Korea hat es mir angetan. Die Dr. Jart Tuchmaske zaubert eine Babypopo weiche Haut! | Auch immer dabei: der Tangle Teezer. Und in der praktischen Variante für unterwegs gehört er in jede Handtasche. | Trockene Gesichtshaut im Winter – wer kennt es nicht? Schon ab Herbst fange ich daher mit dem Clarins Gesichtsöl an. Er pflegt hervorragend, ohne spreckig auszusehen.

 


Wer macht deine Fotos und welche Fotoausrüstung verwendest du?


Wenn man diese Sache mit Social Media macht, verdonnert man ja irgendwie jeden um sich herum Fotos zu machen. Ich muss jedoch zugeben, dass es mir oft wirklich peinlich ist, andere Menschen zu fragen, ob sie ein Foto von mir machen können. Da es nicht anders ging, musste ich mal einen Concergie von einem Hotel um ein Foto bitten und das war mir so unangenehm. Seit dem musste eine Alternative her: Wenn ich alleine unterwegs bin, fotografiere ich daher mit Stativ und Selbstauslöser über die Canon App. Dies funktioniert ganz hervorragend.

Luxus ist es für mich natürlich, wenn mein Freund oder meine Mama Bilder machen. Aber auch das versuche ich nicht zu überstrapazieren. Ich möchte auf gar keinen Fall diesen typischen „Instagram Hubby“ aus meinem Freund machen – der womöglich noch mit auf Haarshampoo Event kommt und Cupcakes isst – nur um Fotos von der Freundin zu machen. Für mich persönlich ist dies ein No-Go.

Seit Oktober 2017 fotografiere ich mit der Canon 5D Mark IV. Zu dieser Kamera verwende ich das Canon 24-70mm f/2.8 und das Sigma 50mm Objektiv. Auf meiner Wunschliste steht eine Canon R und für Reisen träume ich von einer Leica.


Sind deine Autos gekauft oder geleast? Was würdest du empfehlen: Kauf oder Leasing?


Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Entscheidung Kauf oder Leasing ist von einigen Faktoren abhängig. Besonders wichtig ist die Frage nach der Nutzung: für ein Auto für den täglichen Gebrauch, mit durchschnittlicher jährlicher Laufleistung von 10.-30.000km, empfehle ich das Leasing. Wenn es sich um ein saisonales oder besonders hochwertiges Fahrzeug handelt, welches als Zweitwagen genutzt wird, rate ich zum Kauf. Natürlich spielt bei einer solchen Entscheidung auch immer der Kostenfaktor eine Rolle, schließlich ist die Anschaffung eines Neuwagen eine Investition. Da das Thema Leasing sehr komplex ist, wird dazu ein gesonderter Beitrag folgen. Doch eins vorweg: für das tägliche Auto bin ich absoluter Fan des BMW Leasing und hatte schon mehrere BMW`s im Leasing.

Und nun zu der Frage, welche sehr oft von euch gestellt wird: mein BMW M2 und mein BMW 3er Cabrio sind beide gekauft. Das 3er Cabrio hatte ich über 3 Jahre lang finanziert und ich war so verdammt stolz, als ich plötzlich den Fahrzeugbrief in den Händen hielt und es endlich mir gehörte. Dieses Gefühl ist mir persönlich wichtig, ich möchte ein Auto nicht nur besitzen, sondern es soll mir auch gehören. Bei meinem BMW M2 wollte ich dieses Gefühl auch, daher habe ich ihn ebenfalls gekauft.

Bei einer solchen Kaufentscheidung sollte man sich natürlich gut überlegen, ob es wirklich das richtige Auto ist, denn ein Gebrauchtwagenverkauf nach kurzer Zeit ist immer mit Verlusten verbunden.

PIN IT!PIN IT!


Welche Reiseziele hast du?


Reisen bedeutet für mich, Zeit mit dem Liebsten fernab des Alltags. Ich bin kein „Reiseziel-Sammler“ der eine lange Liste mit Ländern hat, welche unbedingt noch besucht werden sollen. Ich habe einfach das Ziel, noch oft die Möglichkeit zu haben, mit meinen Liebsten zu verreisen und eine schöne zeit miteinander zu verbringen. Der Ort spielt dabei für mich eine untergeordnete Rolle.

Aber natürlich hat jeder gewisse Reisepläne – auch ich 😉 Ich war nie ein Fan der USA, doch die Reise mit BMW nach Kalifornien hat es mir wirklich angetan. Daher würde ich gerne einen langen USA Roastrip mit meinem Freund machen und ich möchte unbedingt wieder nach Portugal. Zudem möchte ich auch noch mit meiner Mama weitere Reisen unternehmen, da solche Auszeiten wie dieses Jahr in Dubai auch der Mama-Tochter-Beziehung gut tun.

PIN IT!PIN IT!


Wenn du nur eine Designerhandtasche besitzen könntest, welches wäre es?


Ohne eine Sekunde überlegen zu müssen: die Louis Vuitton Pochette Métis. Sie ist kompakt, unglaublich vielseitig und ein echtes Platzwunder. Betrachtet man ihre Größe, mag man gar nicht glauben wie viel Fassungsvermögen sie hat. Zudem lässt sie sich Crossover mit einem Schulterriemen oder in Hand mit dem kurzen Riemen tragen. Wenn ich mal eine andere Optik erzeugen möchte, befestige ich einfach einen auffälligen Schulterriemen an der Tasche und schon habe ich das Gefühl eine andere Tasche zu haben. Ich trage die Pochette Métis bereits seit sie auf den Markt gekommen ist und sie ist so hochwertig, dass sie noch immer neuwertig aussieht. Eine sehr gute Investition. In meiner Review zur Pochette Métis erfahrt ihr noch mehr über die Tasche.

Pochette-Metis-Louis-VuittonPIN IT!

Danke für euer Interesse und die unzählichen Fragen auf Instagram. Leider konnte ich nicht alle Fragen eingehen, doch gerne könnt ihr mir weitere Fragen in den Kommentaren stellen.

Alles Liebe, Eure Jennifer

 

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Shila

    Hallo Jennifer, dein Betrag ist unglaublich schön geschrieben und informativ. Besonders das Thema Kauf oder Leasing 🙂 Aktuell fahre ich jeden Monat 2000km auf meinen kleinen Fiat 500. Nächstes Jahr möchte ich mir ein neues Auto hokeb und da stellt sich mir genau diese Fragen – kaufen oder Leasen?!? Da ich nich nicht so lange hier wohne, wo ich wohne, fällt ein Umzug schonmal Weg.
    Hattest du da vielleicht einen Tipp für mich?

    Viele Liebe und sonnige Grüße aus BW
    Shila

    • Jennifer
      Shila

      Liebe Shila,

      danke für Deinen Kommentar und das liebe Kompliment!
      Wie findest du denn einen 1er BMW? Für den gibt es gerade super Konditionen im Leasing und 2.000km/mon. ist eine gute Laufleistung für ein Leasing. Ich hatte selbst mal einen 1er geleast und bin während meines Studiums 500km zu meinen Eltern gependelt – da hatte ich über 2.000km Laufleistung monatlich und für mich war damals Leasing kostentechnisch die beste Variante.

      Liebe Grüße
      Jenni