Wochenendtrip mit dem brandneuen BMW X2

Ich bin ein absoluter Stadtmensch und genieße das Leben in München sehr. Doch hin und wieder sehne ich mich nach Ruhe und Entspannung. Den hektischen Alltag, die Stau’s und den Trouble der Stadt hinter mir lassen und einfach mal die Ruhe auf dem Land genießen. Höchste Zeit für eine kleine Auszeit vom Alltag.

Wer in München lebt kennt einen der größten Vorteile dieser Stadt: blitzschnell ist der wunderschöne Süden mit den Bergen und all seinen Seen erreichbar. Der Spagat zwischen Großstadt und ländlicher Ruhe funktioniert hier perfekt. Genau wie bei dem brandneuen BMW X2. Urbanität und Geländetauglichkeit vereint in einem Fahrzeug. Daher war der neueste Zuwachs aus dem Hause BMW prädestiniert für ein langes Wochenende am wunderschönen Tegernsee.

PIN IT!

PIN IT!

Der neue BMW X2: mein erster Eindruck

Generell betrachte ich das Design von komplett neuen Fahrzeugen zunächst kritisch. Bei der im letzten Jahr neu erschienenen BMW 5er Reihe ging es mir auch so. Der Funke sprang nicht auf den ersten Blick über. Was aus diesem ersten Eindruck geworden ist seht ihr hier.

Ich war gespannt auf mein erstes Bauchgefühl dem BMW X2 gegenüber. Und ich möchte ehrlich sein: zuerst hatte ich gewisse Vorurteile. Braucht es einen X2, obwohl es schon X1 und X3 gibt? Wie wird mir eine Mischung aus Coupé und Offroader gefallen? Auf diesen Test war ich wirklich sehr gespannt!

Morgens 8:00 Uhr in den heiligen BMW Hallen: unter den ersten Sonnenstrahlen des Tages sah ich ihn das erste Mal live. Die goldene Lackierung schimmerte subtil und brachte die Formen des Fahrzeuges interessant zur Geltung. Mein erster Eindruck war: dieses Fahrzeug ist eine Ansage! Von Allem etwas mehr. Ausdrucksstarke Formen, welche extrem mit Licht und Schatten spielen. Eine mutige Farbe und ein wirklich innovatives Design. Ich stieg nicht direkt ein, sondern betrachtete ihn erst ausgiebig von außen. Meine anfängliche Skepsis war weg. Sofort war ich Feuer und Flamme für dieses Design! Jetzt wollte ich ihn auch fahren.

Das Stadtgespräch: der BMW X2 in Galvanic Gold

Meinen freien Freitag verbrachte ich mit dem BMW X2 in München. Frühstück in der Maximilianstraße, ein Besuch im BMW Pavillion am Lenbachplatz und ein paar Besorgungen für den Ausflug am Wochenende erledigen. Keine 5 Minuten war ich mit dem neuesten Modell aus dem Hause BMW unterwegs und schon wurde ich auf ihn angesprochen. Es wurde geschaut, gestaunt, Fotos gemacht und ich konnte die Gedanken der Passanten förmlich lesen. „Was ist das denn für ein BMW?“ schwirrte da in den Köpfen.

PIN IT!

PIN IT!PIN IT!PIN IT!

Der X2 ist kompakt und so gestaltete sich die Parkplatzsuche einfach und es wurde ein entspanntes Frühstück. Erneute Erkenntnis: der X2 zieht an. Dies konnte ich beim Frühstück beobachten und fragte mich bei Croissant und Cappuccino, ob es an der außergewöhnlichen Farbe oder den extrovertierten Formen liegt. Womöglich an einer Kombination aus Beidem. Neben der goldenen Lackierung gibt es übrigens noch die Highlight-Farben Misano Blau und Sunset Orange – außergewöhnliche Farben für dieses außergewöhnliche Design. Liebhaber schlichterer Farben kommen natürlich auch auf ihre Kosten und haben die Wahl zwischen diversen Schwarz-/Grau- und Weißtönen.

PIN IT!

Entspannte Fahrt nach Innsbruck dank Assistenzsysteme

Nachdem ein Fahrzeug bei mir den „Städtetest“ bestanden hat, wird es dem Autobahntest unterzogen. Am Komfort des BMW X2 hatte ich jedoch keine Zweifel, da er auf dem BMW X1 basiert und von dessen Fahrgefühl konnte ich mich bereits überzeugen. Mit dem xDrive 2.0d, einem Zweiliter Diesel mit 190PS und Sportfahrwerk, ging es von München Richtung Süden. Der X2 ist in gewohnter BMW-Manier laufruhig und lässt jede Autobahnfahrt wie im Flug vergehen. Dank der zahlreichen Fahrassistenzsysteme konnte ich auf dem Weg nach Innsbruck auch das tolle Alpenpanorama genießen. Die Assistenzsysteme sind in 2 Paketen bestellbar: „Driving-Assistent“ und „Driving Assistent Plus“ beinhalten sicherheitsrelevante Funktionen, wie den Spurhalteassistent, die Aktive Geschwindigkeitskontrolle und den Autobahn-Stauassistent. Dieser fährt bis zu 60 km/h teilautonom und lässt keinen Stau-Frust aufkommen.

PIN IT!PIN IT!PIN IT!

Das integrierte Head-Up Display projiziert die Navigation, zulässige Maximalgeschwindigkeit und die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit in die Frontscheibe, sodass man die wichtigsten Daten direkt im Blick hat.

PIN IT!

PIN IT!PIN IT!PIN IT!

Fahrspaß auf der Landstraße: der X2 sieht nicht nur hübsch aus

Vom schönen Innsbruck aus ging es dann zum Ziel für das Wochenende: dem Tegernsee. Über Wattens,  vorbei am wunderschönen Achensee, konnte der 190PS Diesel mit Allradantrieb ausgiebig getestet werden. Der X2 mit M-Sport Paket und Sportfahrwerk ist hart und direkt. Noch agiler als der X1 ließ er sich mit viel Freude über die kurvigen Straßen des Alpenlandes bewegen. Per Knopfdruck lässt sich der Sportmodus einschalten und es gibt eine Extraportion Dynamik on top. Der X2 ist kein träger Offroader, sondern – trotz seiner 1,6 Tonnen Kampfgewicht – ein sehr spaßiger und agiler Zeitgenosse. Die Version als 2 Liter Diesel mit Allrad hat Spaß gemacht!

Stylish und hochwertig: das Interior des X2

Der Ausspruch „Liebe zum Detail“ ist irgendwie ausgelutscht, wird zu oft verwendet und ist ein alter Hut. Automobile werden immer mehr zu Lifestyle-Objekten und die Kreativität der Autobauer ist bei Design-technischen Highlights im Innenraum unbegrenzt. Doch meistens finden sich optische Highlights nur in der Oberklasse wieder. Anders beim BMW X2!

Die Ziernähte in Kontrastfarbe sind bereits im Serienumfang enthalten. Die Alcantara Sitze in Anthrazit wirken hochwertiger denn je und die in Klavierlack-Optik eingefassten Bedienelemente bringen einen tollen Kontrast in den sonst sportlich gehaltenen Innenraum. Eine Neuheit ist das mit Sensatec-Material veredelte Armaturenbrett, das haptisch und optisch einer belederten Oberfläche nah kommt und dem Innenraum noch mehr Hochwertigkeit verleiht. Und damit noch nicht genug: der X2 hat den per Touch steuerbaren Monitor, welcher mir bereits aus dem neuen 5er bekannt ist. Die digitale Instrumententafel Black Panel kommt serienmäßig und sieht in Kombination mit dem optionalen Innenraum-Lichtpaket sehr hochwertig aus.

Der Innenraum des BMW X2 ist in seiner Klasse einmalig und dies ohne tief in den Sonderausstattungs-Topf greifen zu müssen!

PIN IT!PIN IT!PIN IT!PIN IT!PIN IT!PIN IT!

Offroader mit Coupé Charakter am Tegernsee

Da Wellness und Entspannung ein Kontrastprogramm brauchen, wurde an diesem Wochenende auch noch die Gegend um den Tegernsee mit dem BMW X2 erkundet. Einmal den See umrunden und dabei immer wieder einen Stopp zum Essen, Kaffeetrinken, spazieren gehen und natürlich fotografieren einlegen, das war das Programm. Auch dort fiel das SAV (=Sports Activity Vehicle) mit Coupé Heck wieder auf. Dies muss man wohl als Besitzer eines X2 in Kauf nehmen – seine extrovertierte Form sticht sofort ins Auge! Die bullige Front mit ihren sehr ausgeprägten Nieren und die großen Lufteinlässe lassen den X2 sehr robust wirken. Kontrastprogramm dazu: die seitliche Silhouette. Diese wirkt sehr elegant, was wohl daran liegt, dass der X2 rund 7cm flacher ist, als der X1 und somit nicht so „aufgebockt“ wirkt. Die Seitenschweller in mattem Frozen Grey unterbrechen optisch die auffällige Lackierung und fügen sich harmonisch in die Seitenansicht ein. Das optische Highlight der Seitenansicht: als einziges Fahrzeug in der gesamten BMW Produktpalette trägt der X2 in der C-Säule das BMW Logo. Ein kleines Detail mit großer Wirkung!

PIN IT!

Das Heck des Offroad-Coupé ist eine absolute Wucht und allein der M-Heckspoiler sorgt für den WOW-Effekt! Er betont die langgestreckte Silhouette zusätzlich und wird nur noch durch die neuen Heckleuchten getoppt. Das innovative Design harmoniert wunderbar mit der Formensprache der gesamten Heckansicht. Diese ist einfach unverwechselbar und bei anderen Herstellern in ähnlicher Art nicht zu finden. Was auch an den vielen Blicken und den „Wow, was ist das für ein toller BMW?“-Kommentaren zu erkennen war.

PIN IT!

PIN IT!PIN IT!PIN IT!

FAZIT zum neuen BMW X2

Nach dem schönen Wochenende kam die neue Woche und die Arbeit leider viel zu schnell. Montag bedeutete auch: den X2 wieder zurückgeben. An diesem verlängerten Wochenende konnte ich den Neuzugang im Hause BMW in den verschiedensten Situationen testen: in der Stadt, auf der Autobahn, über Landstraßen und zum Abschluss noch auf dem alltäglichen Weg ins Büro. Und er konnte in wahrlich jeder Situation überzeugen! Hochwertig, sportlich und mit all den anderen Werten, die jeder BMW erfüllt. Der BMW X2 hat mich definitiv überzeugt!

PIN IT!PIN IT!PIN IT!

PIN IT!

Der brandneue BMW X2 ist ab sofort beim Händler erhältlich. Wenn ihr nun Lust auf eine Probefahrt bekommen habt, dann könnt ihr diese hier vereinbaren. Oder seid ihr den X2 bereits gefahren? Dann teilt eure Erfahrung gerne mit mir!

[in Kooperation mit BMW]

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Lara-Sophie

    Hallo Jennifer
    sehr interessanter Beitrag! Eigentlich wollte ich mir nächsten Monat einen BMW x1 bestellen, doch nun tendiere ich nach deinem Beitrag zum x2.Kannst du mir bitte kurz sagen wie du dich entscheiden würdest wenn es ein x1 oder x2 sein soll? Dankeschön! und Gruß

    • Jennifer
      Lara-Sophie

      Hallo liebe Lara-Sophie,

      danke! Freut mich, dass Dir der Beitrag gefallen hat!

      Ganz klar: der X2!!! Der X2 kann alles, was der X1 auch kann und wenn Dir die außergewöhnliche Silhouette gefällt, dann GO FOR IT!!!
      Dann hast du ein tolles und besonderes Auto!

      Berichte mal wie du dich entschieden hast!

      Liebe Grüße
      Jennifer