Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht

Wie ihr im Travel Diary zu meinem Kurzurlaub im Ötztal schon sehen konntet, hatte ich die Möglichkeit, den BMW X1 ausgiebig zu testen. Und da sich viele Leser Testberichte über Fahrzeuge wünschen, berichte ich euch heute über meine (leider) kurze Liason mit dem jüngsten SUV-Spross der Münchner. Im Hause BMW wird der X1 unter der Bezeichnung „SAV“ (Sports Activity Vehicle) geführt. Hiebei handelt sich um Fahrzeuge, die den Ansprüchen jener Käufergruppe gerecht werden sollen, die sowohl ein Fahrzeug für Freizeitaktivitäten, Sport und Reisen, aber auch das tägliche Business suchen.

Zähle ich zu dieser Gruppe? Definitiv! Generell sitze ich gerne tief und bevorzuge sportliche Fahrzeuge.  Doch diese kommen regelmäßig an ihre Grenzen. Spätestens dann, wenn mein Kofferraum voll ist oder mir ausreichend Durchlademöglichkeiten fehlen. Zudem reizt mich nach vielen Jahren diverser Coupés, Cabrios und kompakten Fahrzeugen ein Auto, welches eine komfortable, höhere Sitzposition hat und wo dennoch das sportliche Fahrvergnügen nicht verloren geht.

Erster Gedanke: da ist aber jemand erwachsen geworden!

Die erste, 2009 erschienene Generation des BMW X1 stand für meinen Geschmack designtechnisch noch in den Kinderschuhen und suchte die perfekte Linie. Bei dem neuen X1, dem F48, war die Suche erfolgreich: das Fahrzeug ist erwachsen geworden, hat eine für BMW typische Linie und reiht sich perfekt in das SAV-Portfolio der Bayerischen Motorenwerke ein. Mir kam bei unserem Treffen sofort der Gedanke: „Hey, er stiehlt seinem großen Bruder X3 definitiv die Show!“

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Luxuriös oder sportlich?

In der atemberaubenden Kulisse des Ötztal konnte ich gleich 2 Fahrzeuge testen, die (optisch) nicht verschiedener hätten sein können: ein X1 xDrive 20d in Mineralweiß-Metallic, inklusive edlem schwarzen Dakota-Leder mit Perforierung, und ein X1 xDrive 18d in Estoril Blau Metallic, M-Sportpaket und einer Stoff-Alcantara-Kombination in Anthrazit. Ach ja…und nicht zu vergessen: sehr coolen 18 Zoll Rädern! Welcher wohl mein Favorit ist? Richtig: natürlich das Modell, dessen Außenfarbe nach einer portugiesischen Rennstrecke benannt ist!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Bei der Wahl des Modells kann zwischen den Ausstattungslinien xLine, Sport Line und M-Sport entschieden werden. Die Vielseitigkeit des F48 widerspiegelt sich dann auch in der äußeren Erscheinung, denn das Fahrzeug lässt sich durch die 3 Linien von elegant bis sportlich konfigurieren. Und ganz gleich, für welche Optik man sich letztlich entscheidet, der X1 macht eine sehr gute Figur.

Mein persönlicher Favorit ist die Modell-Linie „M-Sport“, aufgrund der perfekt zum Fahrzeug harmonierenden Frontschürze, den in Wagenfarbe lackierten Seitenschwellern und Radlaufblenden und der Heckschürze in Dark Shadow Metallic. Hiermit sende ich ein „Good Job“ an die BMW Designer, denn der X1 hätte äußerlich kaum besser gelingen können!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Bitte einteigen in 150 PS Fahrfreude

Es zählen die inneren Werte – da ticken Autos nicht anders als Menschen.. 😉 Damit der X1 und ich uns näher kennenlernen konnten, nahm ich schnell auf den Sportsitzen platz und drückte den START Knopf. Der getestete xDrive 18d generiert seine 150 PS aus einem 2.0 Liter Vierzylinder Dieselmotor und bringt die 1,5 Tonnen mit einer Menge Fahrspaß auf die Straße. Die von BMW bekannte, knackig schaltende Sport-Achtgangautomatik sorgte dafür, dass die Sprints entlang der Serpentinen des Ötztals zügig absolviert werden konnten.

Die von mir gefürchtete Schwerfälligkeit von Geländewägen war beim kleinsten Spross der Münchner X-Familie zu keiner Zeit ein Thema, und schon von Beginn an spürte ich, wie agil sich der der X1 verhält. Auf der Landstraße laufruhig und mit sicherer Straßenlage und in der Stadt knackig, wendig und kinderleicht zu handeln.

Wer die Fahrfreude noch weiter steigern möchte, dem empfehle ich den xDrive 25d, dessen 231 PS den X1 zu einem absoluten Spaßmobil machen. Doch für welche der Motorisierung man sich auch entscheidet – die BMW TwinPower Turbo Motoren garantieren maximale Fahrfreude und sind dabei sparsam und schadstoffarm.

Das Fahrwerk ist bei dem getesteten Modell sportlich, ohne zu hart und auf unwegsamen Gelände zu unbequem zu sein. Hier wurde neben der Sportlichkeit auch die Bequemlichkeit – auch für die Langstrecke – im Augen behalten.

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Stadt, Land, Fluss

Der X1 ist ein echter Allrounder, denn aufgrund seiner kompakten Größe von 4,44 Metern und dennoch allen Mehrwerten eines SUV`s kann er nicht nur im Bergpanorama, sondern auch in urbaneren Gefilden wildern. Mit einem Wendekreis von rund 11 Metern lässt er sich auch leichtgängig und problemlos in der Innenstadt bewegen. Die Sicht von Innen ist sehr übersichtlich und es fiel mir sehr leicht, die Dimensionen des Fahrzeuges einzuschätzen, sodass Einparken selbst ohne Nutzung der im Grundpreis enthaltenen Park-Distance-Control möglich gewesen wäre. Für mich persönlich ist dies wirklich ein Grund, den Kleinsten der BMW X-Familie als potentielles neues Fahrzeug im Hinterkopf zu behalten.

Für Fahrfreude in jeglicher Umgebung sorgen zudem innovative Helferlein. Für mich ein nicht mehr wegzudenkendes Feature ist das farbige Head-Up Display, welches alle notwendigen Informationen direkt in die Frontscheibe überträgt und somit ablenkende Blicke zur Mittelkonsole überflüssig macht. Dieses tolle Feature ist zwar nicht gerade das günstigste Extra, dennoch ein durchaus sinnvolles! Dafür sind beim „M-Paket“ die aktive Geschwindigkeitsregelung mit Brems-Funktion und die Parkdistance-Control auch für hinten bereits im Preis enthalten.

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Das Interieur: bitte anfassen!

Ich bin ein sehr haptischer Mensch und liebe besonders Dinge, die sich schön anfühlen. So geht es mir beispielsweise auch mit den BMW „Frozen“-Außenfarben: die Mattlacke sehen nicht nur so besonders aus, sondern fühlen sich unglaublich toll an! Wenn ihr mal bei einem BMW Händler seid, dann schaut euch dies unbedingt einmal an!

Mein erster Blick in den Innenraum des neuen X1 mit M-Sportlenkrad, Sportsitzen mit Alcantara-Stoff-Kombination und der mattblauen Zierleiste löste in mir sofort dieses „ich möchte anfassen“-Gefühl aus! Die Alcantara Sitze sind nicht nur bequem und bieten selbst bei zügigen Fahrten durch Serpentinen einen hervorragenden Seitenhalt, sondern haben eine tolle Oberfläche und sind perfekt verarbeitet. Das lederne M-Sportlenkrad hat einen sehr guten Griff und den perfekten Durchmesser. Ich muss gestehen: ein unattraktives Lenkrad ist für mich ein absoluter Showstopper bei einem Fahrzeug… 😉 Das im Testfahrzeug verbaute Lenkrad gehört für mich zu den schönsten, die es derzeit bei BMW gibt!

Passend zur Außenlackierung in Estoril Blau war der X1 mit den Interieurleisten Alu Hexagon mit Akzentleiste in mattem Blau ausgestattet. Ist das nicht ein perfect Match? Das Interieur, welches in Anthrazit mit dunklem Himmel für Sportlichkeit sorgt, bekommt durch die dezente blaue Zierleiste in Kontrastfarbe ein farbliches Highlight. Und soll ich euch noch etwas verraten: die Kontraststeppung der Sitze ist ebenfalls im gleichen Blau gehalten. Da haben die Münchner einen sehr guten Job gemacht und zeigen Detailverliebtheit. Diese wird auch bei näherem betrachten des Schlüssels deutlich: die M-Farben als Akzent passen hervorragend zum Fahrzeug!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Call me maybe!

BMW ConnectedDrive… Ich bin Fan der ersten Stunde! Mittlerweile ist das intelligente System so weit entwickelt, dass es nicht mehr nur zum Lebensretter werden kann, sondern auch zum echten Zeitsparer! ConnectedDrive vernetzt das Fahrzeug, den Fahrer und die Außenwelt intelligent miteinander. Dem Fahrer stehen digitale Services und Apps zur Verfügung, die für Sicherheit und Entertainment sorgen. Vom intelligenten Notruf, über hochautomatisiertes Fahren, bis hin zur Terminplanung – meiner Meinung nach darf ConnectedDrive im Jahre 2017 in keinem BMW mehr fehlen.

Erst neulich hatte ich wieder den Fall, dass ich die Adresse meines Zielortes nicht wusste, Google diese leider nicht ausfindig machen konnte und der BMW Concierge Service dann meine Rettung war und mir die Adresse sofort ins Navi sendete. Die vielen Möglichkeiten von ConnectedDrive lassen sich im Detail hier nachlesen.

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Mein Fazit: Freude am Fahren! 

Der BMW X1 der zweiten Generation überzeugt mich komplett! Äußerlich besticht er durch eine erwachsene Silhouette, eine BMW-typische Linie und durch harte Kanten, die dennoch lieblich wirken. Aufgrund der vielen Konfigurationsmöglichkeiten bezüglich Front- und Heckschürzen, Radläufen,  Nierenstäben und natürlich Außenfarben lässt sich der X1 in seiner Anmutung komplett verändern und wird den verschiedensten Bedürfnissen gerecht.

Der BMW Slogan „Freude am Fahren“ trifft auch bei diesem kompakten Geländeawagen voll und ganz zu, denn der laufruhige Vierzylinder ist selbst in der kleinsten Ausführung spritzig und durchzugsstark. Der X1 liegt auch bei hohen Geschwindigkeiten sicher in der Kurve und macht selbst lange Autofahrten zum Vergnügen. Klassenunterschiede gibt es in Punkto Hochwertigkeit und Verarbeitung bei den Münchnern nicht: egal ob X1 oder X6 – die Qualität ist stets perfekt!

Da die Möglichkeiten in der Konfiguration unzählig sind, habe ich euch mal meinen perfekten X1 konfiguriert: BMW X1 18d. Gerne könnt ihr mich auch bezüglich Fragen zu einer Neuwagenkonfiguration kontaktieren – eins meiner Spezialgebiete… 😉

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Der BMW X1: mein persönlicher Testbericht FreudeAmFahren SheerDrivingPleasure München BMWAG Ötztal SUV SAV Einser KompaktSUV X-Drive Allrad Offroad Jennifer PepperAndGold Testride Testbericht PIN IT!

Kommentare
  • Lena

    Liebe Jenni,

    ich finde es total schön, mit welcher Begeisterung du über Autos und Co – schreibst – wirklich inspirierend. Und der beste Beweis, dass man auch als Frau Freude am Fahren haben kann. Sicherlich ist es der BMW-Marketing-Abteilung nicht entgangen – ich wette, du darfst noch das eine oder andere Mal Autos testen 🙂 Bis dahin wünsche ich dir ganz viel Freude bei deinen Überlegungen bezüglich des Neuwagens!

    Liebe Grüße aus Peking,
    Lena

    • Jennifer
      Lena

      Danke, liebe Lena! 🙂 Es freut mich, Dich inspirieren zu können!

      Freude am Fahren ist ein gute Einstellung 😉

      Viele Grüße nach Peking
      Jenni