Schnipp Schnapp Haare ab

Viele von euch warten schon auf diesen Beitrag… Hier die Erklärung zu meinen unfreiwillig kürzeren Haaren…

Zunächst: natürlich, es sind nur Haare. Und natürlich, sie wachsen wieder. I know! Es ist natürlich auch richtig und wichtig, dass ich gesund bin und das ist nicht das Ende der Welt. Aber: wenn wir so an dieses Thema herangehen, dann dürfte wir alle (eigene Nase und so 😉 ) auch nicht über Handtaschen, Schönheitsoperationen oder definierte Bauchmuskeln sprechen…

Warum ich so deprimiert bin? Weil mir etwas Ähnliches schon im Jahr 2009 passiert ist – aufgrund einer falschen Coloration eines Friseurs (ich nenne mal keine Namen 😉 ) brachen meine langen Haare fast komplett ab. Plötzlich hatte ich Haare nur noch bis zum Kinn… Hier seht ihr mal ein Foto von früher (es entstand 2 Jahre nach dem Vorfall).

Schnipp Schnapp Haare ab Jennifer PepperAndGold Friseur Hairstylist München Lipperts L2 LippertsFrisuere Lifestyle Beauty PIN IT!

Seit 2009 „züchtete“ ich also meine Haare mit enormem Aufwand, denn ich bin nicht mit natürlich gesunden Haaren gesegnet, sondern musste immer viel dafür tun.

Nun kommen wir dazu was passiert ist: ich kam auf die glorreiche Idee, mit einem Flechtzopf (der wahrscheinlich auch zu eng geflochten war) zu schlafen. Am nächsten Morgen wachte ich auf und – vermutlich durch einen unruhigen Schlaf – waren meine Haare plötzlich am Anfang des Zopfes total verknotet. Ich dachte mir „halb so schlimm, das bekomme ich hin“ und fummelte selbst dran herum. Da es die Hinterseite war, sah ich natürlich nichts und aufgrund von Termindruck an diesem Tag konnte ich mich auch nicht in Ruhe darum kümmern. Zwar dachte ich daran, zum Friseur zu fahren, konnte es aber zeitlich nicht einrichten (ihr wisst ja, Freitag war ein wichtiger Termin – und zu diesem musste ich dann noch mit einer improvisierten Frisur).

Als ich dann Zuhause war googelte ich „zerzauste Haare lösen“ und fand alle möglichen Tipps: Olivenöl, Haarkur, Haare nass machen… Und dachte noch immer – die Situation total unterschätzend – das bekomme ich schon hin. So fummelte ich weiter daran rum, schmierte Öl und Haarkur wie ein Weltmeister in meine verknoteten Haare doch es half nichts… Dann meinte Dirk, dass er das schon hinbekommt (nein, das soll keine Schuldzuweisung sein!) und versuchte sein Glück unter Wasser… Und das war (im Nachhinein wissend) der Tod meiner Haare! Aus einer verknoteten Stelle wurde ein riesiges Kneul, welches in seiner Konsistenz an Dreadlocks erinnerte. Zu diesem Zeitpunkt war es Freitagabend 19.00 Uhr.

In meiner Verzweiflung rief ich dann meinen Friseur an und er sagte mir, dass ich unbedingt vorbeikommen soll. Das tat ich dann am Samstagvormittag.

Durch meine eigenen Versuche hatte ich mir schon viele Haare herausgerissen und meine ganze Kopfhaut brannte einfach nur… Ihr könnt euch vorstellen wie mir zumute war.

Bei Lipperts angekommen wurde ich gleich umsorgt – sie ahnten da wohl schon, was mir bevorsteht. Ihr könnt euch die Gesichter der ganzen Friseure im Geschäft nicht vorstellen… Sie litten mit mir! So schlimm die Situation auch war, aber das war wirklich sehr, sehr lieb und der Beistand tat echt gut!!

So sah es aus, als ich zu Lipperts kam:

Schnipp Schnapp Haare ab Jennifer PepperAndGold Friseur Hairstylist München Lipperts L2 LippertsFrisuere Lifestyle Beauty PIN IT!

Die Haare waren so verknotet, dass dieser Kneul eine richtig feste und harte Konsistenz hatte.

Es wurde versucht zu retten, was zu retten ging und in mühevoller Kleinarbeit so viele Haare aus diesem Bündel zu befreien. Doch ohne Schere ging es einfach nicht. Selbst mit ein paar Schnitten waren die Haare noch immer so verknotet:

Schnipp Schnapp Haare ab Jennifer PepperAndGold Friseur Hairstylist München Lipperts L2 LippertsFrisuere Lifestyle Beauty PIN IT!

Durch die ganze Prozedur blieb natürlich nicht aus, dass auch viele Haare herausgerissen wurden. Das Foto mit den kahlen Stellen erspare ich euch!

Ich hatte wirklich Glück im Unglück, denn nur Dank der tollen Arbeit, Mühe und Geduld von Alex (ich danke Dir auch auf diesem Weg nochmals) und den anderen Lipperts-Friseuren, habe ich den Salon nicht mit einer Kurzhaarfrisur verlassen. Die Länge nicht sehr kurz, da meine untere Haarpartie komplett erhalten war, jedoch ist das Deckhaar nun sehr kurz und viele Haare sind komplett herausgerissen…

Schnipp Schnapp Haare ab Jennifer PepperAndGold Friseur Hairstylist München Lipperts L2 LippertsFrisuere Lifestyle Beauty PIN IT!

Ich kann euch nur empfehlen: egal was mit euren Haaren ist – geht zum Friseur!!! Versucht nicht selbst eine Rettung, sondern lasst einen Profi ran! Schon zum 2. Mal hat mich Lipperts gerettet und zukünftig werde ich an meinen Haaren echt nichts mehr selbst versuchen. Termindruck hin oder her. Oder wenn ihr euch unsicher seid: ruft euren Friseur an und fragt ihn um Rat!

So, ihr Lieben, nun kennt ihr die Story. Es war mir wichtig, euch das zu erzählen, nur so können auch andere Fehlern vermeiden! Und da ich ein sehr ehrgeiziger Mensch bin, ist nun mein Ehrgeiz geweckt und das Projekt „wieder lange Haare“ startet! Und ich nehme euch mit – habe in diesem Thema ja schon Erfahrung! 😉

Ich werde auf meinem Weg zu wieder langen und vollen Haaren berichten und meine Erfahrungen mit euch teilen. Es gibt jetzt regelmäßige Beiträge über Haarpflege, Ernährung für schöne Haare und ich beschäftige mich mit der Frage „kann man das Haarwachstum beschleunigen?“. Ich freue mich auch über eure Erfahrungen – vielleicht hattet ihr schon mal einen ähnlichen Vorfall und musstet unfreiwillig Haare lassen – ich habe auf Instagram ja schon einige ähnliche Geschichten (Mixer & co. 😉 ) gelesen.

Alles Liebe

Eure Jenni

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Vanessa

    Liebe Jenni,
    Ich hätte nicht mit etwas so „Schlimmen“ gerechnet. Die Bilder sehen wirklich sehr schlimm aus. Dennoch ist das Ergebnis sehr schön geworden! Mir ist so etwas ähnliches auch mal passiert, ich war noch kleiner und habe mir die Rundbürste meiner Mutter bis an den Ansatz gedreht, meine Eltern saßen mit einer Gabel da und haben versucht Strähne für Strähne herauszuziehen, ohne Erfolg! Meine Haare gingen damals bis fast an den Po. Das Ergebnis danach – kaum vorstellbar. Natürlich hängt jede Frau an ihren Haaren, da sie sehr viel ausmachen. Viel Erfolg beim Wachsen lassen. bald kommt vielleicht eine Zeit in der du dich mit deinen neuen Haaren und diesem ungewohnten Gefühl anfreunden kannst. Ich wünsche es dir ❤️

    • Jennifer
      Vanessa

      Liebe Vanessa,

      vielen Dank für Deine aufheiternden Worte!! Das klingt ja auch sehr dramatisch mit der Rundbürste – diese Dinger sind aber auch heimtückisch! 🙁 Ich hoffe, dass Deine Haare nun wieder die frühere Länge haben!

      Ich werde mich jetzt gezwungenermaßen damit anfreunden und mich voller Ehrgeiz dem erneuten züchten der Haare widmen 😉

      Liebe Grüße
      Jenni

  • Julia

    Ach du Arme! Ich kann dich sehr gut verstehen. Trotzdem gefällst du mir auch mit dieser Haarlänge sehr gut! Steht dir und sieht frisch aus! Alles gute auf deinem weiteren Haarweg.

    • Jennifer
      Julia

      Danke Danke liebe Julia,
      sehr liebe Worte von Dir!

      Viele Grüße an Dich und das kleine Würmchen in Deinem Bauch!
      Jenni 🙂

  • Tina

    Hallo Jenni,
    ohhh nein das gibts doch nicht. So ein Mist.
    Aber absolut Respekt wie der Friseur Deine Haare gerettet hat anhand des Bildes als du dort angekommen bist. Ich finde das Ergebnis wirklich richtig toll. Ich kann Dich aber auch verstehen das Du unglücklich bist. Meine Haare wurden verschnitten und mussten dann von BH Träger Länge zu über Schulter (in etwa Longbob) geschnitten werden. Jetzt sind sie wieder etwas länger (noch kürzer als Deine). Im Oktober habe ich dann die Pille abgesetzt und dadurch ziemlich Haarausfall bekommen was ich jetzt auch schon an der Zopfdicke merke. Das nervt mich gerade ziemlich, vorallem wenn ich ständig die vielen Haare sehe die nach der Wäsche im Sieb sind.
    Ich kann Dich also sehr gut verstehen und da helfen auch die vielen lieben Zusprüche am Anfang nur ein bisschen damit man sich besser fühlt.
    Aber ich finde wirklich das es richtig toll aussieht. Das sieht überhaupt nicht nach „Haare gerettet“ aus.

    Liebe Grüße
    Tina

    • Jennifer
      Tina

      Hallo liebe Tina,
      ich bin wirklich sehr dankbar, dass ich den Salon nicht mit dem einem Kurzhaarschnitt verlassen habe! Wir du schon sagst: große Leistung von meinem Friseur!!

      Da kamen bei Dir ja wirklich 2 Dinge zusammen…du Arme 🙁 Ich hatte auch die Angst, dass die Haare nach dem absetzen der Pille (war bei mir im August) aufgehen, aber das blieb zu Glück aus. Setzte das bei Dir direkt ein? Und hört der Haarausfall durch die Pille denn irgendwann wieder auf? Hormone sind echt Teufelszeug…

      Danke für Deine Wirklich lieben Worte!

      Viele Grüße
      Jenni

      • Tina
        Jennifer

        Hallo Jenni,

        also ich hab seit ich 14 bin die Pille genommen und das ganze 14 Jahre lang. Ende Oktober letztes Jahr dann eben abgesetzt und nach 3-4 Wochen gings los. Hält bis heute an. Mein Ansatz ist auch schneller fettig (hallo Trockenshampoo und Babypuder ich liebe euch).
        Ich werde jetzt dann Blutwerte checken lassen und habe mir Pantovigar Kapseln bestellt. Die soll man 3-6 Monate 3x täglich nehmen. Ich hoffe das bringt was.
        Ich möchte die Pille jetzt deswegen auch nicht wieder anfangen weil ich den Mist einfach nicht noch jahrzehnte schlucken möchte.

        Ich hoffee ja das Du uns demnächst ein Wundermittel vorstellst. 🙂

        Es ist einfach so was fürchterliches wenn etwas mit den Haaren nicht passt.

        LG
        Tina

        • Jennifer
          Tina

          Hallo liebe Tina,

          ich verstehe Dich sehr gut… und wie du schon sagst: diesen Mist kann man – auch wenn die Haare darunter leiden – nicht länger schlucken! Denn die eventuellen Spätfolgen sind viel weitreichender als „nur“ Haare! Ich bin noch am testen und experimentieren. Sobald ich „belastbare“ Resultate habe, berichte ich 😉

          Schlaf gut, Jenni

  • Sarah G

    Oh je bin echt sprachlos wie arg Deine Haare durch einen Zopf verknotet sind. Hab echt Mitleid mit Dir.

    • Jennifer
      Sarah G

      Danke liebe Sarah!
      So schlimm war es gar nicht durch den Zopf – das ich selbst daran herumgefummelt und dann auch noch nass gemacht habe, hat es viel viel schlimmer gemacht!!! Das war leider der Fehler…

      Liebe Grüße
      Jenni

  • Alpini-Bayern

    Was für eine Horror-Story. Du Arme !!
    Viele Glück beim Wachsenlassen von einer, die auch ihre Haare über alles liebt

    • Jennifer
      Alpini-Bayern

      Dankeschön 🙂
      Oh ja, es ist echt eine Horror Story! Das wünsche ich echt niemandem! Deshalb berichte ich auch drüber – um alle anderen Haar Liebhaberinnen vor einem ähnlichen Erlebnis zu bewahren.

      Liebe Grüße
      Jenni

  • Alpini-Bayern

    Oh nein, Du Arme ! Das ist ja eine Horror-Story !

  • Ina

    Liebe Jenni! Als jemand, der die meiste Zeit seines Lebens lange Haare hatte und sich mit diversen „Ich-brauch-eine-richtige-Frisur“-Versuchen nie wirklich anfreunden konnte, kann ich deinen Kümmer gut verstehen. Ich hatte auch schon viele Haarunfälle, besonders als die Haare länger waren, aber so extrem war es zum Glück nie. Hatte einige Kaugummi-Unfälle (Danke kleiner Bruder ) und kleinere Knäuel-Bildungen, die aussahen wie der sehr kleine Bruder deines Exemplars, aber dank einer sehr geduldigen Mutter und meiner eigenen Gesuld im späteren Jahren musste die Schere zwar gelegentlich ran, aber nur in kleinen Rahmen. Ich finde du siehst auch mit den kürzeren Haaren wunderhübsch aus und bin sicher, du schaffst es auch wieder, sie so lang zu bekommen, wie du sie haben möchtest. Ich freue mich auf die Berichterstattung und drück dir ganz fest die Daumen! Liebe Grüße Ina

    • Jennifer
      Ina

      Liebe Ina,
      das hast du ja süß geschrieben – vielen Dank, dass du mir ein Lächeln in’s Gesicht gezaubert hast 🙂
      Zum Glück musste bei Dir noch nie die Schere richtig ran – ich hoffe sehr, dass es dabei auch bleibt!

      Die Berichterstattung folgt natürlich 😉

      Schlaf gut und liebe Grüße
      Jenni

  • Vanessa

    Liebe Jenni,

    Das ist ja schrecklich. Mir tut das total Leid für Dich.
    Ich hatte zwar noch nie so lange Haare wie du hattest, weil sie bis jetzt einfach noch nie so lang geworden sind, aber mir ist auch schon mal etwas Ähnliches passiert wie dir 2009. Damals hatte ich mittellange Haare und nach den Färben sind sie am Deckhaar einfach abgebrochen. Die Harre waren zum Teil nur noch ein paar cm lang. Dann habe ich die Haare auch abschneiden lassen müssen auf Kinnlänge:(
    Ich war so unglücklich mit den kurzen Haaren, dass ich ein Jahr lang Extentions drin hatte.
    Jetzt bin ich auch wieder dabei meine Haare auf natürlichem Wege lang zu züchten.
    Ich würde mich freuen, wenn du hier auf deinem Blog einen Beitrag mit ein paar Tips und Tricks, wie du so deine Haage züchtest und pflegst, schreibst.
    Ich hoffe, dass deine Haare ganz schnell wachsen 😉
    Liebe Grüße

    • Jennifer
      Vanessa

      Liebe Vanessa,

      ich kann verstehen, dass du so unglücklich warst! Haare tragen wirklich auch sehr zum Wohlbefinden und Selbstbewusstsein bei. Lieber würde ich jeden Tag das gleiche anziehen und mich in meiner Haut und mit meinen Haaren wohlfühlen als anders herum… aber man kann es sich ja nicht aussuchen.

      Sehr gerne schreibe ich über meine Erfahrungen und versuche gute Tipps zu geben! Sodass wir alle in ein paar Jahren wieder schöne lange Haare haben 😉

      Liebe Grüße
      Jenni

  • Denise

    Liebe Jenni,

    Ich kann genau nachvollziehen, wie es dir geht. Ich saß mal beim Friseur und die Dame neben mir (in etwa die haarlänge, die ich hatte), wollte eine kurzhaarfrisur. Hatte auch Bilder davon mit. In ihrer Euphorie nahm die Friseurin statt den Zopf von der besagten Kundin sondern meinen und innerhalb weniger Sekunden hatte ich meine Haare, unfreiwillig, auf kinnlänge. Ich hätte weinen können…

    Jetzt, 2 Jahre später, sind sie zwar ordentlich gewachsen aber natürlich noch immer nicht so lange, wie ich sie davor hatte…

    • Jennifer
      Denise

      Liebe Denise,

      OH MEIN GOTT!!!!! Das ist ja SCHRECKLICH!!! Du Arme… das ist ja noch schrecklicher als bei mir! Ich bin wenigstens selbst daran schuld, aber du kannst ja nichts dafür. Hast du denn Schadenersatz von der Friseurin bekommen? Ich bin echt sprachlos…

      Ich wünsche Dir auch noch gutes Durchhaltevermögen auf dem weiteren Weg…

      Liebe Grüße
      Jenni

  • Anja Pietzsch

    Liebe Jenni,
    ich kann dich sooo gut verstehen, dein Bericht und die Bilder haben mich direkt an eine ganz ähnliche Haarkatastrophe bei meinen ebenfalls blonden, feinen langen Haaren erinnert. Bei mir war der Grund eine Kombination aus extremer Sonneneinstrahlung, Salzwasser und antoupierter Hochsteckfrisur, die ein unentwirrbares „Nest“ am Hinterkopf hinterlassen haben, das Ergebnis war ein kinnlanger Bob. Die Tatsache, das ich als Kardiotechnikerin jeden Tag mit Haube und Mundschutz an der Herz-Lungen-Maschine im Op stehe, macht es leider notwendig, die Haare immer zusammengesteckt zu tragen, so richtig erholen konnten sie sich also auch nicht. Ich war lange todunglücklich damit und kenne die ganzen Sprüche von „ist doch kein Weltuntergang“ bis „die wachsen doch wieder“. Doch, für mich war das ein kleiner Weltuntergang, gleichwohl ich mir natürlich darüber im klaren bin, das Gesundheit das allerwichtigste ist und viele andere mit krankheitsbedingtem Verlust des Haares leben müssen. Aber um diesen Roman mal zu beenden, ich wollte dir eigentlich noch eine Empfehlung da lassen: ich habe nach dieser Haarkatastrophe so ziemlich alles versucht, um die Haare möglichst gesund und kräftig nachwachsen zu lassen. Von silikonfrei (hat bei mir alles nur noch schlimmer gemacht) bis hin zu speziellen Treatments beim Friseur, da muss wahrscheinlich jeder für sein Haar das passende finden, bei mir bringen Kerastase-Produkte (die Therapist-Reihe) das pflegendste Ergebnis. Als Nahrungsergänzung schwöre ich allerdings auf „Viviscal“ Kapseln, ich habe wirklich alles ausprobiert (Inneov, Pantovigar, etc.) kein einziges der Produkte hat eine vergleichbare Wirkung. Mittlerweile sind meine Haare wieder schulterblattlang und endlich kräftiger. Der Umfang meines Pferdeschwanzes hat seither um 1 cm zugenommen *ichbineinMonkundmessesoetwasnach*. Ich wünsche dir sehr, dass deine tollen, blonden Haare schnell wieder deine Wohlfühllänge erreichen und du deine wunderbare Mähne zurückhast! Alles Liebe für dich!
    P.S. Ich liebe euren Blog, das ist so eine wohltuende Abwechslung zu dem anderen Fashion-Blog-Einerlei und ihr zwei seid ein ganz tolles Paar, bitte weiter so!
    Viele Grüße aus dem hohen Norden,
    Anja

    • Jennifer
      Anja Pietzsch

      Liebe Anja,

      zunächst vielen Dank für Deine lieben und aufmunternden Worte. Es tut wirklich gut zu wissen, dass es Gleichgesinnte gibt die mich verstehen. Und das beziehe ich eher auf das „mich verstehen“, denn das du auch Deine Haare opfern musstest tut mir sehr sehr leid!! Schon merkwürdig wie sich Haare so verselbständigen können und dann einfach nicht mehr zu retten sind. Schrecklich…

      Wie du schon sagst, Gesundheit ist das Wichtigste – aber für den Moment ist es dennoch schrecklich seine geliebten und lang gezüchteten Haare zu opfern.

      Darf ich fragen wie lange es bei Dir von Bob bis Schulterblattlang gedauert hat? Du kannst bestimmt auch sagen in welchem Zeitraum Deine Haare wieviel cm gewachsen sind? 😉 #ichbinauchsoeinFreak 😉

      Neben Keratin, Bierhefetabletten, Zink & co. habe ich heute Pantovigar gekauft. Das hat mir meine Apothekerin empfohlen. Inneov hatte ich früher und habe keinerlei Wirkung gespürt… das von Dir erwähnte Viviscal kenne ich jedoch nicht. Werde ich mir aber auch besorgen 😉 Danke für den Tipp! Ich freue mich immer sehr über solche Ratschläge!! Und 1cm mehr Pferdeschwanzumfang ist ja schon mal sehr sehr gut! Wurde bei Dir denn auch viele Haare herausgerissen oder wurden sie „nur“ abgeschnitten. Echt tragisch… tust mir sehr leid!

      Ich finde Deinen Beruf übrigens toll und beeindruckend. Da lastet sehr viel Verantwortung auf Dir – großer Respekt. Aufgrund des Kunstherzens meines Papas habe ich auch sehr oft mir Kardiotechnikern zu tun und finde es wirklich sehr spannend…

      Lieben Dank auch für das Kompliment über den Blog – das ist uns auch wichtig: anders sein und keine typischen „Fashion“ Blogger… 😉

      Gute Nacht, liebe Anja!
      Alles liebe aus dem Süden
      Jenni

  • Tamara Mainz

    Hallo liebe Jenny,

    das tut mir echt leid mit deinen Haaren. Ich habe selbst ja auch lange Haare und mach und tu, damit sie schön und gesund sind und noch weiter wachsen. Deshalb kann ich es gut verstehen.

    Habe dir auf Insta schon geschrieben (heiße tammi_mz) und möchte dir hier eigentlich nur einen Tip geben.
    Vielleicht ist es nichts Neues für dich, aber ich schlafe seit geraumer Zeit auf einem Seidenkissen bzw. Seidenkissenbezug. Seitdem wache ich morgens mit ordentlichen Haaren auf. Die Seide verhindert das berühmte Verknoten in der Nacht, so dass man morgens nicht aufwacht wie ein Wischmop.
    Man findet im Netz ganz viel darüber. Es hat auch positive Auswirkungen auf die Haut.

    Ansonsten habe ich wenig gute Ratschläge, die dein Haar schneller wachsen lassen. Bei mir habe ich allerdings festgestellt, dass durch Pflanzenfarbe und Shampoo ohne Sulfate, Silikone etc. meine Haare gesünder und schneller nachwachsen.

    By the way, du bist immer noch wunderschön und hast halt jetzt einen etwas fransigeren Schnitt. Steht dir auch wunderbar.

    Herzliche Grüße
    Tamara

    • Jennifer
      Tamara Mainz

      Hallo liebe Tamara,

      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und den Tipp mit dem Seidenkissen. Das ist wirklich ein ganz neuer Tipp für mich, den ich auf jeden Fall umsetzen werden. Sehr schön, danke 🙂

      Mit Blondierungen ist das immer eine Sache… da gibt es leider nicht viel Ausweichmöglichkeiten. Aber ich versuche nur 1x, max 2x im Jahr meinen Oberkopf zu Strähnen. Mehr mache ich eigentlich gar nicht. Und bei den Shampoos ohne Silikone & co. geht es mir wie Dir – da achte ich schon Jahre drauf, dass ich nur Produkte ohne diese Inhaltsstoffe benutze.

      Vielen Dank für die lieben Worte!!

      Liebe Grüße
      Jenni
      (PS: Die Schreibweise ist nicht schlimm) 😉

  • Tamara Mainz

    Entschuldige bitte, ich habe deinen Namen falsch geschrieben. Tut mir leid.

  • Anja Pietzsch

    Hallo nochmal,

    ich habe damals leider auch erst selbst versucht, das „verfilzte Nest“ zu entwirren, tja und dabei natürlich in meiner Panik selbst einiges an Haaren regelrecht herausgerissen. Beim Friseur wurde dann auch erst versucht, noch etwas zu retten durch vorsichtiges Herauslösen, aber dann auch recht radikal abgeschnitten. Sehr unschön war allerdings der Kommentar einer Friseurin,dass bei meiner Haarstruktur sowieso ein kürzerer Schnitt angebracht wäre(fein und blond) Sehr empathisch, die Dame! Nunja, bis zur jetzigen Länge hat es tatsächlich wieder 3 Jahre gebraucht, allerdings wäre es vielleicht ohne meinen Ausflug zu silikonfreien Naturkosmetikprodukten schneller gegangen, damit hatten meine feinen Haare deutlich schneller splissige Spitzen und ich musste ganz oft zum Spitzenschneiden. Seit ich wieder normale Friseur-Produkte benutze, habe ich das Problem nicht mehr. Die Viviscal-Kapseln nehme ich jetzt seit einem dreiviertel Jahr regelmäßig ein. Ich bin ja sehr ungeduldig mit solchen Sachen, aber da hab ich tatsächlich nach 4 Wochen bemerkt, dass die Haare irgendwie kräftiger werden und voller nachwachsen,deshalb hab ich sie auch immer wieder nachbestellt. Ich hoffe, dass es bei dir schneller geht mit dem „Nachzüchten“! Ach, und bitte grüß‘ mir mein schönes München, ich habe selbst nach dem Studium 10 Jahre in Neuhausen gewohnt und im Herzzentrum gearbeitet. Alles Gute auch für deinen Papa! Darf ich fragen, welches Kunstherz-System bei ihm implantiert wurde? Das ist bestimmt auch für dich keine einfache Situation, man macht sich ja wahrscheinlich manchmal auch einfach mehr Sorgen, als einem selbst guttut. Alles Liebe&einen schönen Abend!
    Anja

    • Jennifer
      Anja Pietzsch

      Hallo liebe Anja,

      bei uns war es echt ähnlich, denn so war es bei mir auch – die meisten Haare habe ich mir bei meinen Entwirrversuchen selbst herausgerissen. Das Kneul saß schließlich auch an einer Stelle an die ich nicht so gut herangekommen bin.

      Oh man, sowas braucht man dann echt nicht. Da muss ich jetzt mal ganz direkt sein: so eine blöde Kuh! In so einer Situation solch einen Kommentar – wie frech! Da kann ich echt dankbar sein, dass ich beim Friseur so umsorgt wurde. Mir wurden Pralinen und Schampus (Wodka wäre mir noch lieber gewesen in der Situation 😉 ) gebracht und es wurde sich wirklich sehr rührend um mich gekümmert!

      Schön, dass du Deine ursprüngliche Länge wieder erreicht hast! Und die Zeit ist bestimmt schnell vergangen… ich bin auch noch unentschlossen wie ich mit der Pflege weitermache…im Moment wechsle ich noch zwischen Naturkosmetik und Friseurprodukten…

      10 Jahre in München – dann bist du ja schon halbe Münchnerin 😉 In Neuhausen gelebt und im Herzzentrum gearbeitet – klingt toll! 🙂

      Bei meinem Papa ist ein HeartMate 2 von Thoratec implantiert. Ihr im Herzzentrum habt Heartware implantiert, oder? Wir waren damals hin und hergerissen für welches System wir uns entscheiden und haben uns dann letztendlich für Thoratec entschieden. Auch wenn ein solches LVAD wirklich das Leben sehr einschränkt, bin ich diesem System sehr dankbar, denn es hält meinen Papa am Leben und bisher hatten wir wirklich keinerlei Komplikationen (toi toi toi das es auch so bleibt!!) Schön, dass du mich so gut verstehst, liebe Anja! Das ist wirklich sehr selten!

      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Jenni

  • Veronika Vogl

    Liebe Jenni,
    deine Bilder sind echt schrecklich! gut, dass du so gute Friseuere hast. Deine Haare sind jetzt tatsächlich kürzer, aber sehr schön. Gefällt mir sehr! Ich hatte bis jetzt , Gott sei Dank, Glück. Aber eine kurze Geschichte von meiner Freundin. Im urlaub hat sie Haarkur und Enthaarungscreme verwechselt. Damit die Kur auch was bringt, schön einmassieren! Das war dann das Ende. Die Haare sind zum grössten Teil rausgefallen! Stell ich mir echt grauenvoll vor.
    Also Kopf hoch und trotzdem alles Gute!
    Grüße aus München Vroni (vroni10)

    • Jennifer
      Veronika Vogl

      Liebe Vroni,

      schön, dass du Deinen Instagram Namen dazu geschrieben hast – dann kann ich Dich zuordnen 😉
      Oh mein Gott – deine arme Freundin! Eine schreckliche Geschichte… Horror pur!!!!

      Danke für Deine lieben Worte!

      Viele Grüße
      Jenni

  • Sandra

    Liebe Jenni,

    ich selbst und auch meine Tochter schlafen öfters mit geflochtenen Haaren. Ich hätte nie gedacht, dass dabei sowas passieren kann. Wahnsinn-tut mir wirklich leid.

    Ich hatte in meiner letzten Schwangerschaft plötzlich zwei kahle Stellen auf dem Kopf! Kreisrunder Haarausfall-anscheinend Hormonbedingt.
    Und das ein paar Wochen vor der geplanten Hochzeit! Ich habe tagelang fast nur geheult. Die Stellen hatten einen Durchmesser von 10cm.
    Nach der Geburt sind sie zum Glück wieder zugewachsen und heute kann ich drüber lachen.
    Werde neugierig mitlesen wie du deine wieder lang ‚züchtest‘!

    Liebe Grüße in meine Heimat aus dem Norden,
    Sandra

    • Jennifer
      Sandra

      Liebe Sandra,

      vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Ich hätte das auch nie gedacht – aber das hängt sicher auch von der Haarbeschaffenheit und dem Schlafverhalten ab. Ich habe generell Haare, die immer sehr leicht verknoten…

      Oh je…das klingt ja auch sehr schlimm – du Arme! Zum Glück kannst du jetzt darüber lachen! 🙂
      Bei mir kommen an den Stellen, wie Haare herausgerissen wurden, schon wieder kleine neue Haare – ein ganz tolles Gefühl! Jetzt züchte ich meine kleinen Haare 😉

      Liebe Grüße, Jenni

  • Leonie Rahn

    Oh nein:o Ich kann nur ahnen, wie schlimm du dich gefühlt haben musst. Ich hab schon immer Angst, wenn meine Haare im Klassenzimmerstuhl hängen bleiben und abbrechen. Deine Haare sehen aber immer noch gut aus (soweit ich das auf dem Foto erkennen kann). Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    • Jennifer
      Leonie Rahn

      Liebe Leoni, vielen Dank für Deine aufmunternden Worte! Viele Grüße, Jenni