Den neuen BMW 3er G20 hautnah erleben

Dem grauen Wetter in München den Rücken kehren, das feine Seidenkleid einpacken und schon geht es zum Flughafen. Das Ziel? Über Lissabon ging es an an die sonnige Algarve. Die südlichste Region Portugals ist bekannt für ihre traumhaften Mittelmeerstrände, lässige Golfhotels und verträumte Fischerdörfer. BMW 3er

Doch eine Auszeit in der Sonne war nicht der Grund für meine Reise. In Portugal wartete eine Ikone der Automobilwelt darauf, mit mir Bekanntschaft zu machen. Auf diesem Trip sollte sich alles um DEN BMW schlechthin drehen: der brandneue BMW 3er. In Kürze begrüßt die Welt die 7. Generation des unerreichten Klassikers auf ihren Straßen.

BMW-All-new-3-seriesPIN IT!

Auf dem Weg vom Flughafen der Hafenstadt Faro bis zum Hotel genoss ich nicht nur die Landschaft Südportugals, sondern stellte mir auch gedanklich einige Fragen. War BMW mit seinem komplett neuen Außendesign zu mutig? Kann der neue 3er seine erfolgreichen Vorgänger noch übertrumpfen? Hört der neue 3er wirklich auf Befehl das was ich sage? Einiges hatte ich schon zuvor über den neuen Dauerbrenner der Münchner gehört, doch wie wird er wirklich sein?

Die kommenden Tage sollten nicht nur meine Fragen beantworten, sondern auch die Möglichkeit geben, alle Facetten der neuen BMW 3er Reihe kennenzulernen. Verschiedene Modelle, diverse Ausstattungsvarianten und Fahrbedingungen, die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Über weitläufige portugiesische Landstraßen ging es in romantische Küstendörfer und zur Krönung an einen Ort, wohin es jeden BMW Fahrer zieht: auf die Rennstrecke. Erfahrt im Beitrag warum das Wort „Mittelklasse“ veraltet ist und warum mir der neue 3er einige „ohh“ Momente bescherte.

BMW 3er: die heilige Zahl

In der Mythologie gilt die 3 als heilige, göttliche Zahl. Der Lebenszyklus wird in vielen Kulturen als Dreiheit gesehen. Ist das ein Omen? Für eingefleischte Fans der 3er Reihe definitiv, für alle anderen sprechen die Fakten: der BMW 3er wurde 1975 als Weiterentwicklung der 02-Reihe vorgestellt und seither über 15 Millionen Fahrzeuge verkauft. Dies ist Rekord, denn der 3er ist der meistgebaute BMW und daher ein echter Bestseller. Bereits in den 1980er Jahren lief der 1 Millionste BMW 3er in München vom Band und als BMW Fan seit Tag 1, wollte ich schon damals mit dabei sein. So machte ich in den 80ern erstmals Bekanntschaft mit der 3er Reihe – ich konnte kaum laufen, daher durfte ich nur auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Lasst mich kurz abschweifen, aber ich denke gerade an den Moment zurück, als ich mit meiner Mama aus dem Fenster schaute und mein Bruder mit seinem eleganten schwarzen BMW E30 in die Siedlung bog. Es gibt Bilder im Kopf die vergisst man nie und dieses gehört definitiv dazu.

BMW-3er-GeschichtePIN IT!

Spulen wir die Zeit vor: 15 Jahre später durfte ich dann endlich auf der richtigen Seite Platz nehmen und ihn selbst fahren: meinen ersten BMW. Natürlich ein 3er! Was auch sonst? Für mich kam damals kein anderer BMW in Frage als dieser Klassiker. Die erste Chanel? Eine 2.55. Die erste Louis Vuitton? Eine Speedy. So könnte man es vergleichen. Die erste große Liebe vergisst man nie und so geht es mir auch mit meinem ersten BMW aus der 4. Generation der 3er Reihe. Mit ihm hatte ich aber auch einen 6er im Lotto gelandet, denn der E46 ist für mich bisher einfach ein BMW in Perfektion. Kann der neue BMW 3er in seine Fußstapfen treten?

Neuer BMW 3er: Gebrauchsgegenstand oder Designerstück?

Widmen wir uns zunächst dem äußeren Erscheinungsbild. Die Silhouette und Formen des neuen BMW 3er sind mutig, innovativ und anders. So zumindest meine ersten Gedanken bei dem Blick auf das Präsentationsmodell, als die Sonnenstrahlen durch die Fassade des imposanten Glaspavillion auf die metallisch schimmernde Lackierung in Silber treffen. Ein „WOW, das ist ein sehr starkes Design“ schoss mir in den Kopf. Doch welche optischen Neuheiten finden wir bei der jüngsten Generation des 3er?

PIN IT!

PIN IT!

Zunächst fällt auf, dass der Bestseller aus dem Hause BMW in seiner Gesamterscheinung gestreckter, aber dennoch kompakt wirkt. Kein „kleiner“ 5er, sondern ein echter 3er. Er hebt sich schon auf den ersten Blick deutlich vom Vorgänger ab und ist dennoch ein ganz typischer BMW mit gewohnten – aber weiterentwickelten – Elementen: der Kühlergrill in bekannter Nierenform wurde größer und prägnanter, die breiteren Scheinwerfer schließen direkt mit dem Kühlergrill ab und sind deutlich futuristischer gestaltet. Brav war gestern – allein die markantere Frontpartie verrät, dass der BMW 3er kein Kind von Traurigkeit ist.

Der untere Teil der Frontschürze unterscheidet sich je nach gewählter Ausstattungsform in ihrer Anmutung. Beim neuen 3er, dessen Modellkürzel G20 lautet, gefällt mir die charakteristische Frontpartie des M Sportpaket am besten. Dicht gefolgt von der Sport Line, welche in Mineralweiß Metallic besonders schön zur Geltung kommt, da es die perfekte Mischung aus Sportlichkeit und Eleganz darstellt.

Wenn ihr die Frontpartie schon innovativ findet, dann dürft ihr nun auf das Heck besonders gespannt sein. Also, wagen wir mal einen Blick nach hinten: am Heck findet sich die völlig neu gestalteten Heckleuchten. Diese sind breiter als zuvor, reduzierter gestaltet und die leuchten in Form eines liegenden L. Dies macht den sexy Po des G20 noch prägnanter und bringt definitiv eine neue Formensprache in das Hause BMW.

Zum Thema Endrohre erlaubt ihr mir eine kleine Spitze in Richtung anderer Hersteller? Oft sehe ich lediglich Attrappen, denn häufig ist das 2. Endrohr nur Deko. Bei den Münchnern ist alles Gold was glänzt und beide Endrohre haben eine Funktion 😉 Ich bin übrigens noch hin und her gerissen, ob ich eher Team oval oder Team rund bin. Welche Form gefällt euch besser?

BMW-3er-G20-Portimao-BlauBMW-3er-2019-G20PIN IT!

BMW-3er-320i-Testbericht-Mineralweiß-2_BMW-3er-Weiß-Sport-LinePIN IT!

BMW-3er-neues-ModellPIN IT!

Bitte einsteigen: das Interior des neuen BMW G20

Der G20 ist wahrlich ein komplett neues Fahrzeug, denn auch im Innenraum findet sich eine noch nie gesehene Designsprache wieder. Das Cockpit und die Bedienelemente wurden noch übersichtlicher angeordnet und machen den Innenraum aufgeräumter. Was ich an BMW liebe? Das man einsteigen kann und sich sofort zurecht findet. Trotz des neuen Innenraumdesign habe ich alles sofort gefunden und konnte jede Funktion problemlos bedienen.

Der riesige und neuartige digitale Tacho, das Live Cockpit Professional, stach mir als erstes ins Auge. Das komplett digitale Anzeige-Bedienkonzept ist auf die Bedürfnisse des Fahrer ausgerichtet, denn dieser kann die Inhalte selbst beeinflussen und je nach Situation anpassen. Das neue Live Cockpit ist nicht nur funktionell, sondern auch eine optische Weiterentwicklung. Aufgeräumt, klar und sehr hochwertig. Ein Moment in dem ich dachte „Mittelklasse war gestern. DAS ist die Oberklasse“.

BMW-Live-Cockpit-ProfessionalBMW-Live-Cockpit-ProfessionalPIN IT!

BMW-3er-CockpitPIN IT!

Und dann fiel mir auf: wow, hier sitzt es sich echt gut! Die Sportsitze des M-Sportpaket und das zum Fahrer geneigte Cockpit stellen sofort ein echtes Wohlfühlerlebnis ein, schließlich ist die richtige Sitzposition ein großer Faktor für gute Fahrdynamik.

Auch in Punkto Materialien hat BMW bei dem neuen 3er gezeigt, dass selbst die Mittelklasse bei den Großen mitspielt: sehr schönes Leder mit Kontraststeppung und hochwertige Dekorelemente aus Aluminium. Rundum eine sehr hochwertige Anmutung im Inneren. Was zu diesem Eindruck beiträgt: das Amaturenbrett ist noch aufgeräumter, zudem befindet sich der Startknopf nun in der Mittelkonsole neben dem iDrive-Controller. Was mir besonders gefällt: BMW hat trotz intelligenter Bedienhilfen wie Sprach- und Gestensteuerung nicht komplett auf Knöpfe verzichtet und wird damit auch den Kunden gerecht, die alles lieber händisch steuern.

Für mich persönlich ist das neue Interior samt des innovativen Cockpit ein echter Quantensprung. Trotz dieser enormen Veränderung hatte ich noch immer das Gefühl in einem typischen BMW zu sitzen. Der Nachteil: die Messlatte hängt ziemlich hoch, wenn man einmal im neuen 3er saß.

BMW-3er-Interior-2019_PIN IT!

BMW-3er-Cockpit-G20PIN IT!

BMW-3er-Harman-KardonPIN IT!

BMW-3er-2019-Rückfahrkamera_PIN IT!

BMW-3er-2019-InnenraumPIN IT!

BMW-3er-Interior_PIN IT!

Der neue BMW 3er hört auf’s Wort: „HEY, BMW“

Auch in Punkto Connectivity hat BMW aus den Vollen geschöpft. Der neue 3er ist mit einem echten Highlight-Feature ausgestattet und gehorcht quasi auf’s Wort. Der neue Intelligent Personal Assistant funktioniert über Sprachbefehle, mit denen beispielsweise Nachrichten versendet werden können, Musik heruntergeladen werden kann oder das Klima im Fahrzeug nach den Fahrerwünschen angepasst wird. Und diese Sprachsteuerung funktioniert ganz intuitiv über den Befehl „Hey, BMW“ und schon kann der Fahrer seinen Wünschen freien Lauf lassen. Ob das wirklich funktioniert? Oh ja! Ich habe es selbst inmitten der portugiesischen Landschaft mit folgendem Wunsch getestet: „Hey, BMW. Ich habe Lust auf einen Burger.“. Binnen Sekunden schlug mir der neue 3er die nächstgelegenen Burger-Restaurants vor.

Und wer es bevorzugt seinen Autos Namen zu geben, kann die Ansprache des eigenen BMW natürlich anpassen und die Sprachsteuerung auch über den Kosenamen des Autos starten. Das neue BMW Infotainment System ist lernfähig und verbessert sich somit mit jeder Nutzung. Wie in jeder normalen Liebesbeziehung auch 😉

Wenn ihr „HEY, BMW“ in Action sehen wollt, könnt ihr in meine Instagram Story Highlights schauen oder ihr seht euch dieses interessante Video von BMW an.

PIN IT!

Cruisen an der Algarve: der neue BMW 320d im Fahrbericht

In der wunderschönen Landschaft der portugiesischen Algarve durfte ich den neuen BMW 3er auch fahraktiv testen. Für den ersten Eindruck entschied ich mich für den 320d – der Klassiker als Diesel Variante. Der 320d kommt als Vierzylinder-Diesel mit Turboaufladung und einer Leistung von 190 PS.

Der Vierzylinder des 320d ist laufruhig und fährt sich durch die 8-Gang-Automatik sehr entspannt. Was mir auffällt: der neue 320d ist deutlich kraftvoller als sein Vorgänger und gibt mir nicht das Gefühl untermotorisiert zu sein. Im Gegenteil:  für den Alltag völlig ausreichend, ohne langweilig zu sein. Gerade für den Stadtverkehr oder bei einer Mischung aus Stadt und über Land scheint er die perfekte Wahl für all diejenigen zu sein, die mehr Wert auf Sonderausstattung als auf eine hohe Motorisierung legen. Zudem überzeugt mich der 320d im Verbrauch, denn dieser lag bei meiner Fahrt entlang der Algarve gerade mal bei rund 4,6l und ist damit sehr sparsam. Mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 233km/h ist der 320d auch perfekt für lange Autobahnfahrten. Der 320d ist für alle Allrad Liebhaber auch mit xDrive erhältlich und bekommt somit noch einen Haken in Punkto Allrounder.

Ich widme mich in solchen Beiträgen selten dem Preis, da diese relativ sind, sich beim 320d muss ich anmerken, dass dieser mit knapp über 40.000€ Listenpreis in der Basisausstattung absolut fair sind und man hierfür neueste Motorentechnik und ein brandneues Auto zu einem sehr guten Preis bekommt.

BMW-320i-FahrtestPIN IT!

PIN IT!

PIN IT!

BMW-3er-G20-neues-ModellPIN IT!

BMW-3er-G20-neues-ModellPIN IT!

Anschnallen Bitte: auf dem Weg zur Rennstrecke mit dem BMW 330i

Auf dem Programm unserer Reise nach Portugal stand auch ein Trip an die Rennstrecke. Genauer genommen zum Autodrome do Algarve, dem Portimao Racetrack. Zu der Rennstrecke, von dem das subtil schimmernde Blau des neuen BMW 3er seinen Namen hat. Ich liebe es, wenn Dinge rund sind und so ging es für mich im BMW 330i in Portimao Blau von Faro zur Rennstrecke. Der Weg ist das Ziel, daher fuhren wir nicht auf direktem Weg – denn der 258PS starke Benziner braucht Auslauf. So fuhren wir voller Genuss einen großen Umweg und erfreuten uns nicht nur die Landschaft, sondern auch an dem typischen BMW surren des neuen 3er.

Die im 330i serienmäßige zweiflutige Auspuffanlage erzeugt ein allgegenwärtiges dezentes blubbern. Nicht übertrieben, sondern stilvoll zurückhaltend. Oh, das gefällt mir richtig gut! In Kombination mit dem M-Sportfahrwerk macht der neue BMW 330i auf den Landstraßen der Algarve so richtig Spaß, denn in Sachen Beschleunigung haben die BMW Ingenieure nicht gespart und der 330i schafft es  in knapp über 5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Nein, das sind keine theoretischen Werte, sondern wir haben es getestet 😉 Bei der Fahrt über die Autobahn fällt mir auf, dass der neue 3er deutlich ruhiger im Innenraum ist. Dies liegt an der neuen Akustikfrontscheibe und vermittelt im Inneren auch bei hoher Geschwindigkeit die Gelassenheit des BMW 5er.

BMW-3er-G20-330iPIN IT!

BMW-330i-FahrtestPIN IT!

BMW-3er-Portimao-Blau-Test_BMW-3er-M-Sport-Paket_Portimao_BMW-3er-Portimao-BlauPIN IT!

Darf es etwas mehr sein? Der neue BMW 3er mit M Performance Parts

Wem die Optik des neuen BMW 3er mit M Sportpaket noch nicht agressiv genug ist, kann mit M Performance Zubehör nachhelfen. Das Zubehör benötigt das M Sportpaket als Basis und die Komponenten gibt es sowohl für das Interior als auch für Exterior. Für eine schärfere äußere Erscheinung hat M Performance Parts 10 Komponenten im Angebot: 2 verschiedene Frontsplitter, Heckspoiler und Heckdiffusor. Diese verbessern nicht nur die Optik, sondern nehmen auch positiven Einfluss auf die Aerodynamik. Wer seinen neuen BMW 3er äußerlich noch mehr definieren möchte, hat die Auswahl zwischen Carbon-Außenspiegel-Kappen, schwarzen Seitenschwellerfolien, Endrohrblenden oder auch M Performance Heckleuchten mit charakterischer Lichtgrafik.

Was darf im Exterior bei den M Performance Parts auf keinen Fall fehlen? Richtig – Felgen! Und bei diesen hat sich BMW für den neuen 3er so richtig ins Zeug gelegt, denn die M Performance Felgen sind einfach perfekt gelungen. Findet ihr nicht? Übrigens: diese sollten unbedingt mit der M Sportbremse geordert werden!!!

BMW-3er-M-Performance-PartsBMW-3er-M-Performance-PartsBMW-3er-M-Performance-PartsBMW-3er-M-Performance-PartsPIN IT!

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, den Innenraum noch sportlicher zu gestalten. Mein absoluter Favorit: das M Performance Alcantara Lenkrad. Jeder der schon mal mit einem Alcantara Lenkrad gefahren ist, wird dieses nicht mehr missen wollen. Für Detailverliebte hält das Sortiment auch Fußmatten und Schlüsseletuis mit M Performance Stitching bereit.

BMW-3er-M-Performance-PartsPIN IT!

Die BMW M Performance Parts können über den BMW Online Shop oder direkt über den BMW Händler bezogen und verbaut werden. Ich stöbere übrigens gerne mal im BMW Online Shop und lasse mich inspirieren, welche Möglichkeiten es gibt. Habt ihr auch Lust darauf? Dann könnt ihr dies hier tun.

Das Topmodell: der M340i xDrive

Das Beste kommt zum Schluss und so war das Topmodell des neuen BMW 3er, der M340i xDrive, der krönende Abschluss der Portugalreise. Ein Traum wurde war, denn ich durfte den 374 PS starken Sechszylinder auf der spektakulären Rennstrecke von Portimao ausgiebig testen. Wie ich mich auf der Rennstrecke geschlagen habe und meine Meinung zum neuen Topmodell des BMW 3er, erfahrt ihr im nächsten Beitrag.

BMW-M340i-xdrive-G20PIN IT!

Der neue BMW 3er G20: mein Fazit

Als Mittelklasse Fahrzeug ist der BMW 3er eins der wichtigsten Fahrzeuge für BMW, da er der Beststeller schlechthin ist.  Doch „Mittelklasse“ ist spätestens seit dem G20 nicht mehr der treffende Begriff. Der neue 3er ist der perfekte Alltagsbegleiter mit der Anmutung einer Luxus Limousine.

Warum bleibt der neue BMW 3er auch weiterhin der Bestseller? Dies liegt an seiner kompakten und dennoch geräumigen Größe, der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und der agilen Fahrweise.

Der Anspruch in München war hoch, dass der neue 3er auch in seiner 7. Generation gerecht wird. Meiner Meinung nach hat er dies absolut geschafft und übertrifft seinen Vorgänger. Optisch ist der neue 3er eine absolute Wucht – auch wenn er zunächst polarisiert. Dies ist auch gut so, denn ein neues Design darf ruhig polarisieren. Dennoch ist er ein typischer 3er geblieben und bringt alle Kernwerte mit, die BMW als Fahrzeughersteller transportieren möchte: Fahrfreude, Dynamik und Innovationen.

Die pure Fahrfreude spürte ich bei jeder der getesteten Motorisierungen und finde es toll, dass BMW diverse Motorisierungen für verschiedene Ansprüche bietet und dabei der Spaß nicht verloren geht. Dynamik schwingt in jedem Zentimeter des neuen 3er mit – vom Fahren, über die Ausstattungen, bis hin zu den einzelnen Designelementen. Der neue 3er ist frisch, modern und macht einfach Spaß! Und zu guter letzt ist BMW mal wieder Vorreiter in Punkto Innovationen. Damit sind keine „Spielereien“ gemeint, sondern technische Feautures, die Sicherheit ins Auto bringen, da sie Ablenkungen für den Fahrer minimieren. Der Intelligent Personal Assistant nimmt dem Fahrer per Sprachbefehl so ziemlich alles ab und somit können die Hände dort bleiben wo sie hingehören: Am Lenkrad! Zudem lernt der intelligente Assistent dank künstlicher Intelligenz kontinuierlich mit, was ein echter Fortschritt ist und für mich das Sahnehäubchen auf dem Eisbecher voller Fahrfreude ist.

Der BMW 3er ist kein Spaßmobil, welches man sich aus einem Bauchkribbeln heraus zulegt, sondern ein vernünftiges Alltagsauto. Ein Auto welches zu so ziemlich jeder Situation, jedem Lebensumstand und jeder Persönlichkeit passt. Warum das so ist? Weil er so unfassbar vielfältig ist und einen riesigen Blumenstrauß voller Möglichkeiten mitbringt! Von konservativ bis unvernünftig – der 3er kann alles sein.

Natürlich habe ich meinen persönlichen, ganz perfekten 3er, auch schon im Kopf konfiguriert: 330i, M Sportpaket, rote Ledersitze und im Exterior komplett Schwarz. Ganz unauffällig auf den ersten Blick, aber mit einem Hauch Unvernuft. Und wer weiß, vielleicht werden wir beide ja mal ein Paar 😉

BMW-3er-2019-ProbefahrtPIN IT!

Vielen Dank an BMW für die Einladung nach Portugal und die Möglichkeit, den neuen BMW 3er zu testen. Zudem möchte ich Fabian Kirchbauer und Günter Schmied für die fotografische Unterstützung danken. 

 

 

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.