7 Beauty-Produkte die man 2019 haben muss

Ich habe im letzten Jahr viele Beauty-Produkte getestet. Einige davon waren komplett nutzlos und auf wiederum andere schwöre ich. Zwar teste ich nach vor neue Produkte mit größter Vorliebe, doch einige haben sich schon zu meinen heiligen Beauty-Favoriten gemausert.

Im heutigen Beitrag stelle ich euch 7 Produkte vor, die ihr 2019 unbedingt haben müsst.


1.) Annemarie Börlind Augenpads

Zugegebenermaßen bin ich auf diese magischen Augenpads durch den Instagram Hype gestoßen. Oh ja, auch ich bin ein „Instagram made me buy it“ Opfer. Mein Urteil: die sozialen Medien haben nicht geflunkert. Diese transparenten Pads wirken Wunder. Bye Bye mit dem „the bags under my eyes are Chanel“, denn sie wirken abschwellend, spenden Feuchtigkeit und reduzieren Augenschatten. Mittlerweile gehören sie neben Kaffee fest zu meiner morgendlichen Routine.

Extra Tipp: die Augenpads im Kühlschrank aufbewahren, denn der kühlende Effekt wirkt doppelt gegen Schwellungen.

Annemarie Börlind AugenpadsAnnemarie Börlind AugenpadsPIN IT!

2.) Die Creme de La Mer von La Mer

Die Creme de La Mer von La Mer ist das „Classic Car“ unter den Beauty Produkten, schließlich gibt es sie schon seit jeher. Diese extrem reichhaltige Creme ist der Retter in jeder Situation – egal ob bei trockener Winterhaut oder durch Sonne geschädigte Haut. Zudem ist sie ein multifunktionaler Helfer: gerne trage ich sie auch mal als reichhaltige Maske auf oder wende sie nur auf gewissen trockenen Hautstellen an.

Diese Creme ist mein Heiliger Gral, welche trotz der reichhaltigen Textur weder die Haut beschwert noch die Poren verstopft. Zudem ist sie extrem ergiebig und man braucht nur eine kleine Menge für das ganze Gesicht.

Creme de la Mer ErfahrungCreme de la MerPIN IT!

3.) Annemarie Börlind 2 IN 1 BLACK MASK

Großporige Mischhaut ist nicht nur ein Problem in der Pupertät, sondern auch über 30. Da ich ebenfalls darunter leide, versuche ich mit der Intensivmaske Abhilfe zu schaffen. Die natürlichen Inhaltsstoffe wie Flieder und Plankton verkleinern die Poren und tragen abgestorbene Hautschüppchen ab. So viel zur Theorie, doch wirkt sie wirklich? Wenn ich sie mindestens 2x in der Woche am Abend auftrage, ist meine Haut reiner und das Hautbild wirkt feiner. Zudem habe ich das Gefühl, das Pickelchen gar nicht erst rauskommen. Diese Routine muss ich jedoch beibehalten, da das Hautbild sonst wieder schlechter wird.

Annemarie Börlind Black MaskAnnemarie Börlind Black MaskPIN IT!

4.) Annemarie Börlind SKIN & PORE BALANCER

Um meinen großen Poren in der T-Zone endgültig den Gar aus zu machen, kommt noch ein weiterer Helferlein zum Einsatz. Der Skin & Pore Balancer ist ein Konzentrat mit einer ganz leichten gelartigen Konsistenz. Dieses trage ich jeden Morgen vor meiner Foundation auf das Gesicht auf. Es spendet nicht nur Feuchtigkeit ohne zu beschweren, sondern wirkt wie ein Feinzeichner für die Haut. Was super ist: es wirkt zudem entzündungshemmend und macht daher den Unreinheiten das Leben schwer.

Annemarie Börlind Skin Pore BalancerAnnemarie Börlind Skin Pore BalancerPIN IT!

5.) System Professional Energy Code

Seit diese Pflegeserie auf dem Markt ist, schwöre ich auf die Wirkung dieser Produkte. Das Konzept ist innovativ, denn die einzelnen Reinigungs- und Pflegeprodukte werden individuell auf die Bedürfnisse vom Haar abgestimmt. Seinen eigenen Energy Code kann man entweder online oder beim Friseur identifizieren lassen. Ich habe Zuhause verschiedene Produkte und wende diese je nach Haarzustand an. Wenn meine Haare weniger strapaziert sind, greife ich eher zur Hydrate Serie. Nach häufigen waschen und täglicher Verwendung des Glätteisen, ergänze ich das Hydrate Shampoo mit der LuxeOil Keratin Restore Haarkur.

Diese Öl-Pflegelinie ist sehr pflegend und dennoch nicht beschwerend. Ich lasse diese immer 20Min einwirken und habe danach wirklich das Gefühl, dass mein Haar in der Tiefe repariert wurde. Die Haare fühlen sich nicht nur weich an (wie so oft bei anderen Produkten), sondern sind einfach griffig und gepflegt.

Nach jeder Haarwäsche gebe ich zudem die Keratin Boost Essence ins feuchte Haar und bürste sie ein. Sie regeneriert die Keratinschicht des Haars und beugt Haarbruch vor. Als mein Friseur mir dieses Produkt empfohlen hat, war ich zunächst skeptisch. Ein leave-in Produkt mit Öl? Das schreit nach strähnigem Haar. Doch Fehlanzeige – die enthaltenen Öle hinterlassen keinen fettigen Film. Ich habe mittlerweile schon die 3. Flasche aufgebraucht und schwöre auf das Spray.

System Professional KeratinSystem Professional KeratinSystem Professional KeratinPIN IT!

6.) Pixi Glow Tonic

Das Pixi Glow Tonic gehört zu einem der am meisten gehypten Produkte im letzten Jahr – auch ich bin diesem Hype verfallen. Es ist nun schon die zweite Flasche die ich angefangen habe und dies spricht eigentlich für sich. Es handelt sich um ein exfolierendes, alkoholfreies Gesichtswasser mit Glycolsäure. Es verspricht strahlende, reine, schöne Haut. Ich wende es immer Morgens und Abends nach der Reinigung an, die Fruchtsäure entfernt sanft abgestorbene Hautschüppchen und Rosskastanie regt die Zirkulation der Hautschichten an. Dieses Versprechen wird definitiv gehalten – die Haut ist rein und strahlt!

Was mir bei dem Tonic besonders gefällt: im Gegensatz zu anderen Fruchtsäureprodukten ist es sanft und reizt sensible Haut nicht. Für mich ein absolutes Nachkauf-Produkt.

Pixi Glow Tonic TestberichtPixi Glow Tonic TestberichtPIN IT!

7. Dior Vernis Nagellack

„Welchen Nagellack trägst du denn?“ gehört zu der am meisten gestellten Frage auf Instagram. Mag man gar nicht glauben, da es rote Nagellacke wie Sand am Meer gibt und die Unterschiede eigentlich nicht zu erkennen sind. Eigentlich! Es gibt nämlich große Unterschiede. Ein schöner klassischer Rotton, der ebenmäßig ist und dennoch nicht wie Schulmalfarbe aussieht. Das ist die Challenge. Nachdem mich andere Premium Nagellacke zunehmend enttäuschten, wurde ich bei Dior fündig. Mein heiliger-Nagellack-Gral ist seither die Farbe 999 Rouge. Für mich das perfekte Rot: weder zu hell, noch zu dunkel, einfach ein sattes Rot. Perfekt im Auftrag und wirklich langanhaltend. Auch ein Pluspunkt: der Nagellack behält wirklich seine Konsistenz bis das Fläschchen leer ist und wird nicht klebrig dick.

Bei Geschäftsterminen trage ich ungern rote Nägel, daher greife ich gerne auch auf die Farbe 268 Ruban zurück: ein zartes Rosé, leicht deckend und sehr edel. Der Farbton passt sogar zu meiner ungebräunten, fahlen Winterhaut. Absolute Empfehlung.

Dior Nagellack Vernis RotDior Nagellack Vernis RotDior Nagellack Vernis RougePIN IT!

Links zu den Produkten

Ihr habt Lust auf die Produkte bekommen? Hier habe ich euch alle Produkte verlinkt. Happy Shopping!

Der Beitrag enthält Produkte, welche mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.