Do more of what makes you happy: mein BMW M2

Zwar klingt der Spruch „das Leben ist kurz und man sollte sich Träume erfüllen“ abgedroschen, doch es ist etwas Wahres dran. Keiner weiß was morgen ist und daher sollten wir alle viel öfter getreu diesem Motto leben:

do more of what makes you happy

Da diese „Dinge“ für jeden von uns etwas anderes bedeuten, möchte ich euch daran teilhaben lassen, wovon ich seit Kindheitstagen träumte, warum ich zunächst zweifelte und ich dann doch so verrückt war, es zu tun!

Der Traum meiner Kindheit

Bereits als kleines Kind liebte ich BMW! Diese Liebe entstand, als mich mein Papa Anfang der 90er zum ersten Mal in unserem damaligen BMW auf den Schoß nahm, und ich das Lenkrad anfassen durfte. In meiner Teenager Zeit träumte ich davon, irgendwann einen BMW zu fahren. Und wo andere Teenager eine riesige Party zum 18. Geburtstag schmissen, blieb ich nüchtern, damit ich pünktlich nach Mitternacht endlich das erste Mal selbst fahren konnte. Schon damals liebte ich alle BMW Modelle und ein BMW M war für mich ein Traum. Ein Traum von dem ich glaubte, dass er wohl nie in Erfüllung geht. Die ersten Meter im BMW meiner Eltern, die ich selbst gefahren bin, waren für mich unbeschreiblich und prägten sicher auch meine Liebe zu diesen faszinierenden Fahrzeugen. Seit jeher träume ich von einem BMW M, doch ich hätte nicht gedacht, dass ich diesen Traum jemals wahr werden lasse. Dafür war ich immer viel zu vernünftig, was Geld und Anschaffungen betrifft.

Vernunft besiegt den Traum

Nachdem ich nun einige Jahre im Berufsleben stand, überlegte ich immer mal wieder, ob ich das Thema BMW M angehen sollte. Doch ich verwarf diesen Traum schnell wieder. Schließlich ist dieses Fahrzeug keine notwendige Anschaffung, sondern ein reines Hobby. Für mich war dies immer viel zu viel Geld für ein Hobby. Bei großen Anschaffungen versetze ich mich übrigens immer in die Situation, wie sich der Moment des Bezahlens anfühlt. Wenn ich bei dem Gefühl, einen gewissen Betrag zu überweisen, Bauchschmerzen bekomme, dann lasse ich es lieber!

Und plötzlich dieser Gedanke an einen BMW M

Seit der Markteinführung des BMW M2 war ich verrückt nach diesem Auto, denn es schien das für mich perfekte M-Fahrzeug zu sein. Kompakt, wunderschöne Silhouette und einfach stimmig bis ins kleinste Detail. Jeder M2, der an mir vorbeifuhr, wurde angeschmachtet. Irgendwann spielte ich mit dem Gedanken, mir gebrauchte M2 anzuschauen. Ich hielt dies für die vernünftigere Lösung und auch ein gebrauchter BMW ist nicht weniger schön! Also durchforstete ich die diversen Gebrauchtwagenportale und schaute in der Gebrauchtfahrzeug-Rubrik bei BMW Händlern. Ich wurde mir immer sicherer, dass ich das Vorhaben M2 nun umsetzen möchte.

PIN IT!

Ganz unerwartet: Liebe auf den ersten Blick

Bei meiner Recherche schaute ich auch beim BMW Autohaus Michael Schmidt. In der Rubrik „Neuwagen“ passierte es ganz unerwartet: Liebe auf den ersten Blick! Ich griff sofort zum Hörer, denn ich wollte den ganz frisch inserierten M2  U N B E D I N G T anschauen. Die 3 Tage bis zum Besichtigungstermin zogen sich wie Kaugummi und ich war so nervös. Dann ging es endlich nach Starnberg, um ihn anzuschauen – meinen potenziellen neuen BMW M2.

PIN IT!

Unser erstes Date

Zum ersten Date kommt man eigentlich nicht spät, doch der Verkehr in München und ein langer Bürotag machten mir einen Strich durch die Rechnung. Zum Glück war mein Verkäufer, Herr Rohr, von Anfang an so geduldig und zeigte mal wieder, dass hinter einer Premium-Marke auch ein Premium-Service steht. Es spielte keine Rolle, dass das Autohaus und mein Verkäufer bereits Feierabend hatten – ich konnte an dem Tag mein neues Schätzchen daten. Als ich den M2 in Starnberg sah, wusste ich sofort: das ist mein Auto! Auch wenn ich ihn nicht selbst konfiguriert habe – genau so hätte ich ihn mir selbst ausgesucht. Es stimmte einfach alles und dieses Auto war wie für mich gemacht!

PIN IT!

Der Fahrzeugkauf im BMW Autohaus Michael Schmidt

Ein Fahrzeug zu kaufen ist eine wunderbar emotionale Angelegenheit. Doch vor der Fahrzeugauslieferung und den Glücksgefühlen über das neue Auto ist einiges abzuwickeln. Einigung über den Preis, Zulassung, Auslieferungsmodalitäten, etc. Bei all dem braucht man einen guten Ansprechpartner. Zum Glück bin ich bei Herrn Rohr an einen ganz besonders engagierten Verkaufsberater geraten, denn ich war eine sehr anstrengende Kundin. 😉 Aufgrund des geplanten Kurzurlaubes in Sölden wollte ich den M2 ganz schnell haben, sodass alles blitzschnell abgewickelt werden musste. Hinzu kam die Schwierigkeit, dass das Autohaus das Fahrzeug für mich in einem anderen Landkreis zugelassen hat. Doch auch dies funktionierte ohne Probleme! Während des Fahrzeugkaufs war ich so voller Adrenalin, dass alles nur so an mir vorbei rauschte. Im Nachhinein muss ich wirklich sagen, dass dies eine besondere Kauferfahrung war. Herr Rohr hat mir wirklich alles abgenommen. Ich musste am Ende nur noch unterschreiben und dann mein neues Fahrzeug entgegennehmen. Das war wirklich Service der Extraklasse und keineswegs selbstverständlich!

PIN IT!PIN IT!PIN IT!PIN IT!

BMW Welt oder Abholung beim Händler

Zunächst dachte ich, dass eine Abholung in der BMW Welt leider nicht möglich sei, da das Fahrzeug bereits im Autohaus in Starnberg stand. Doch selbst dies hätte Herr Rohr möglich gemacht und mir den M2 in die BMW Welt bringen lassen. Das nenne ich wirklich „above customer expectation“! Letztendlich entschied ich mich jedoch dafür, das Fahrzeug in Starnberg entgegenzunehmen und die Erfahrung der Abholung beim Händler zu erleben. Ich persönlich würde in Zukunft ein Fahrzeug aber immer wieder in der BMW Welt abholen. Doch es war auch sehr schön, das neue Auto vom eigenen Verkäufer übergeben zu bekommen und eine Erfahrung, die keineswegs schlechter war.

27. April 2018

Der Tag der Übergabe. Oh mein Gott, ich war unfassbar aufgeregt! Für mich ist ein Auto generell mehr, als nur ein reiner Gebrauchsgegenstand und mit dem BMW M2 habe ich mir einen Traum erfüllt. An diesem sonnigen Freitagnachmittag machte ich mich auf den Weg nach Starnberg und konnte vor Aufregung nicht mal den Anweisungen meines Navis folgen. Bei Michael Schmidt angekommen sah ich ihn: verhüllt und mit einer roten Schleife! Mit solch einer tollen Überraschung hatte ich gar nicht gerechnet! Die Sonne ging langsam unter und ich konnte meinen ersten BMW M endlich in Empfang nehmen. Jeder Autoliebhaber wird nachempfinden können, dass dies ein absoluter Gänsehaut-Moment war! Ganz vorsichtig und ehrfürchtig brachte ich das Schätzchen nach Hause und konnte noch gar nicht richtig glauben, was an diesem Nachmittag passierte.

PIN IT!PIN IT!PIN IT!PIN IT!

War es die richtige Entscheidung?

JA!!!! Es war absolut die richtige Entscheidung!!! Man sollte auch mal etwas Verrücktes tun, sich etwas gönnen und Träume erfüllen. Für manche ist es eine lange Reise, eine neue Küche oder ein Pferd. Für mich war es ein BMW M und diesen Traum habe ich mir erfüllt. Nicht nur das Fahrzeug ist perfekt, sondern auch der Kauf und die Abwicklung verliefen so angenehm stressfrei. Das hat mir einmal mehr gezeigt, warum ich BMW liebe: weil nicht nur die Fahrzeuge selbst jede Menge „Freude am Fahren“ bieten, sondern auch die Kundenbetreuung Premium ist.

PIN IT!PIN IT!PIN IT!

Wenn ihr auch den Kauf eines BMW`s plant, dann hinterlasse ich euch mal die Kontaktdaten von meinem Verkaufsberater Herrn Rohr.

PIN IT!

Ich hoffe, dass euch meine BMW M2 Story ermutigt hat, mehr Dinge zu tun, die euch glücklich machen! Auch wenn sie unvernünftig und etwas verrückt sind. Alles Liebe, eure Jennifer

PS: Wollt ihr die Abholung meines BMW M2 noch einmal live miterleben? Kein Problem! Schaut einfach in meine Instagram Story Highlights.

Kommentare